Video: So haben Sie unsere Erde noch nie gesehen 

+
So haben Sie die Erde noch nie gesehen 

Weltall - Gestochen scharf wie nie zeigt sich unser Heimatplanet auf dem aktuellen Zeitraffer-Video eines Wettersatelliten - dabei wurden die spektakulären Bilder aus 36.000 Kilometer Höhe aufgenommen.

Wenn man nur ganz genau hinschaut, könnte man sein eigenes Haus entdecken - das könnte man meinen, wenn man die neuesten Aufnahmen der nördlichen Welthalbkugel sieht. Vor dem pechschwarzen Weltraum hebt sich unser Heimatplanet in ungeahntem, atemberaubendem Detail ab. Da ziehen Wolken über die Oberfläche der Kugel, die Küstenlinien der Kontinente sind bis in jede Einzelheit zu erkennen, im kristallklaren, tiefblauen Meer spiegelt sich eine Sonne, die mehrfach auf- und wieder untergeht.

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

"Hubble": Die schönsten Bilder aus dem All

121 Millionen Megapixel bilden unsere Mutter Erde ab - jeder Bildpunkt entspricht dabei einem Kilometer. Alle halbe Stunde macht Electro-L einen Schnappschuss aus dem All, diese Einzelaufnahmen wurden anschließend wurde zu einem Film zusammengesetzt.

Sehen Sie hier das atemberaubende Video

Der Satellit wurde im Januar 2011 ins den Weltraum geschossen. Weil er sich mit derselben Geschwindigkeit wie die Erde bewegt, wirkt der Clip wie von einer fest installierten Kamera aufgenommen. Die Bilder sind eine Mischung aus echten Bildern und Aufnahmen aus dem Nah-Infrarot-Bereich. Deshalb sieht Vegetation nicht grün aus, wie man es erwarten würde, sondern rot.

hn

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.