Viel Nebel und Regen

+
Der Herbst zeigt sich herbstlich - zumindest phasenweise wie hier vor den Toren Berlins. Foto: Lukas Schulze

Offenbach (dpa) - Graues Herbstwetter mit Nebel und Regen bestimmt die Woche in Deutschland. Wärmer und sonniger soll es erst am Wochenende werden.

Bis Mittwoch werde das Tief, das schon seit Tagen über Deutschland liegt, noch Regen und Nebel bringen, sagte Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Dann stelle sich die Wetterlage allmählich um. Allerdings noch nicht zum Besseren, denn ein Tiefausläufer erreicht Deutschland, der nicht nur Regen, sondern auch heftigen Wind verursacht.

Am Donnerstag überwiegt der Regen, immerhin steigen die Temperaturen tagsüber auf bis zu 15 Grad. "Vor allem am Freitag besteht die Gefahr von zähem Nebel", sagte Schappert.

Erst am Samstag werde es in einer südlichen Strömung milder, und nach Auflösung von Nebel scheint vor allem in den mittleren Landesteilen wieder häufiger die Sonne bei Temperaturen von bis zu 16 Grad, vielleicht auch mehr. "Am Sonntag deutet sich allerdings der nächste Wetterumschwung in Form eines weiteren Tiefausläufers an", sagte Schappert.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.