Vietnams berühmteste Schildkröte wieder gesund

+
Vietnams berühmteste Schildkröte ist wieder munter in ihrem Heimat-See unterwegs.

Hanoi - Eine etwa 100 Jahre alte sagenumwobene Schildkröte ist in Vietnam aufgepäppelt und in ihren angestammten See in der Hauptstadt Hanoi zurück gebracht worden.

Das berichtete die Staatspresse am Mittwoch. Die Schildkröte war im April unter der Anteilnahme von Hunderten Schaulustigen aus dem See geborgen worden. Sie hatte mehrere Wunden am Körper und die Behörden fürchteten um ihr Leben. Die 200 Kilogramm schwere Schildkröte ist eines der letzten vier lebenden Exemplare der Art Rafetus Swinhoei. Während das Tier von Ärzten gesund gepflegt wurde, machten sich Hunderte von Freiwilligen daran, den verschmutzten See zu säubern. Sie zogen allerhand Unrat an Land und ließen Frischwasser einlaufen. Der Sage nach hat König Ly Tai To im 15. Jahrhundert die Chinesen mit einem heiligen Schwert in die Flucht geschlagen, das er vom Schildkröten-Gott bekommen hatte. Als er eines Tages nach der Schlacht im Boot auf dem See fuhr, tauchte die Schildkröte plötzlich auf und nahm das Schwert an sich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.