Vogeldreck landet auf Kopf - Mann gewinnt 50.000 Euro

Wellington - Ein Vogel hat einem Neuseeländer auf den Kopf gekackt. Der Mann sah das als gutes Zeichen, kaufte sich ein Rubbellos und gewann prompt über 50.000 Euro. Was er mit dem Geld anfangen will:

Der Mann, der im Norden des Landes lebt, hatte eigentlich gar keine Ahnung, dass es angeblich Glück bringen soll, wenn man von Vogeldreck getroffen wird. Als Freunde ihm aber davon erzählten, ging er spontan in ein Lottogeschäft, berichtet das Onlineportal telegraph.co.uk.

"Ich dachte, dass das absoluter Schwachsinn ist, aber als ich in diesem Lottogeschäft war und 5 Dollar in meinem Geldbeutel übrig hatte, dachte ich, dass ich einfach ein Rubbellos kaufen würde, um mein Glück zu testen", berichtet der Gewinner.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

"Ich konnte es nicht glauben, als ich die richtigen Ziffern freirubbelte und begriff, dass ich über 50.000 Euro gewonnen hatte", sagte der Mann, der anonym bleiben möchte, gegenüber der neuseeländischen Lotteriegesellschaft.

Jetzt plant der glückliche Gewinner seine Zukunft: Er möchte seine Schulden begleichen und in seine Heimatstadt Christchurch zurückkehren. Dort will er mit einem Teil des Geldes beim Wiederaufbau der von einem Erdbeben zerstörten Stadt helfen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.