Die Reinigung dauerte einige Stunden

A7 bei Göttingen war wegen Ölspur voll gesperrt - Jetzt ist der Grund für den Stau klar

Mann stellt Warnhinweis „Ölspur“ auf
+
Autobahn: Die A7 bei Göttingen war wegen einer Ölspur voll gesperrt (Symbolbild).

Auf der A7 bei Göttingen hat es eine Vollsperrung gegeben. Die Polizei erläutert, wie es zu der gefährlichen Ölspur kam. Ein einfacher Reifenschaden war der Auslöser.

  • Die A7 bei Göttingen wurde voll gesperrt.
  • Wegen einer Ölspur musste die Fahrbahn gereinigt werden.
  • Die Vollsperrung ist nun aufgehoben.

Update vom Dienstag, 15.09.2020, um 14.52 Uhr: Die Polizei veröffentlichte weitere Informationen zur Vollsperrung der A7 an der Anschlussstelle Göttingen-Nord in Fahrtrichtung Nord.

Demnach soll in der Nacht auf Dienstag, um 2.15 Uhr, ein Sattelzug auf dem Seitenstreifen zum Halten gezwungen gewesen sein. Laut Polizei habe der Lkw einen Reifenschaden gehabt. Die Haltestelle sei in der Folge zur mit Leuchten und Baken abgesichert worden sein.

Um 4.30 soll allerdings ein Fahrer eines weiteren Sattelzuges diese Sicherungsmaßnahmen übersehen haben. Laut Polizei fuhr der Fahrer mit seinem Lkw über eine der Leuchten oder Baken. Dabei sei die Ölwanne des Sattelzuges beschädigt worden. Aus der Wanne sei Motoröl ausgetreten und habe sich auf die gesamte Fahrbahnbreite verteilt.

Die Feuerwehr musste die A7 in diesem Streckenabschnitt aufwendig säubern. Dafür musste die gesamte Fahrbahn bis 10 Uhr gesperrt werden, wie die Polizei mitteilte. Dabei bildete sich ein Rückstau von 11 Kilometern.

Vollsperrung auf der A7 wegen Ölspur wieder aufgehoben

Update vom Dienstag, 15.09.2020, 11 Uhr: Die A7 bei Göttingen ist am Dienstagmorgen (15.09.2020) voll gesperrt gewesen. Grund dafür war eine Ölspur, die ein Lkw verursacht hatte. Nun ist die Autobahn wieder frei befahrbar.

Vollsperrung wegen Ölspur: A7 bei Göttingen war betroffen

Erstmeldung vom Dienstag, 15.09.2020, 06.30 Uhr: Göttingen - Vollsperrung auf der Autobahn: Ab der Anschlussstelle Göttingen-Nord ist die A7 in Fahrtrichtung Nord bis auf Weiteres voll gesperrt. Ein Lastzug verursachte eine Ölspur, die sich über alle drei Fahrstreifen erstreckt.

Laut Polizei „ist davon auszugehen, dass die Reinigung der Fahrbahn mehrere Stunden in Anspruch nehmen wird.“ Es wird von der zuständigen Behörde in Göttingen darum gebeten, der Umleitung ab der Anschlussstelle Göttingen-Nord zu folgen.

Wir berichten weiter. (Jennifer Greve mit Polizeiinspektion Göttingen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.