Freizeit mit dem Nachwuchs

Vor dem Kinobesuch mit Kindern genau über Film informieren

+
Der erste Kinobesuch mit Kind sollte gut geplant werden vor allem, was die Auswahl des Films betrifft. Foto: Nicolas Armer

Die allerersten Kinobesuche sind für Kinder ganz besondere Erlebnisse. Umso wichtiger ist es, die passenden Filme zu finden. Die Altersfreigaben der FSK zu beachten, ist dabei aber nur der erste Schritt.

Berlin (dpa/tmn) - Gehen Eltern mit jüngeren Kindern ins Kino, sollten sie genau wissen, was sie erwartet. Die Altersangaben der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) bieten zwar eine wichtige Orientierung, sie sagen aber erst einmal nichts über die Qualität des Films aus.

Empfehlenswert sei, sich vorher auf geeigneten Portalen zu informieren. Darauf weist die Initiative "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht" hin. Auf fbw-filmbewertung.com sind zum Beispiel die Empfehlungen der Jury der Deutschen Film- und Medienbewertung nachzulesen. Gut geeignet sind natürlich Filme mit dem Prädikat "wertvoll" oder sogar "besonders wertvoll". Über Kinderfilme informieren auch die Webseiten kinderfilmwelt.de und flimmo.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.