Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
1 von 44
Die Aschewolke, die von Islands Eyjafjalla-Vulkan über Europa zieht.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
2 von 44
Bilder des Eyjafjalla-Vulkans und der Wolke aus Vulkanasche aus der Luft.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
3 von 44
Der Eyjafjalla-Vulkan.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
4 von 44
Der Eyjafjalla-Vulkan. Bereits Ende März ist der isländische Vulkan schon einmal ausgebrochen. Das Bild zeigt die Aschewolke, die damals entstanden ist. 
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
5 von 44
Aschewolke Ende März.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
6 von 44
Vulkanasche über Island im März.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
7 von 44
Ausbruch des Eyjafjalla-Vulkans im März...
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
8 von 44
... aus der Nähe. Der Eyjafjalla ist ein Vulkan, der sich unter einem Gletscher befindet. Deswegen haben die Menschen in Island mehr Angst vor Überschwemmungen durch schmelzendes Eis als vor der Aschewolke.
Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm
9 von 44
Nur noch wenige Flughäfen in Deutschland laufen im Normalbetrieb. In Europa sollen laut Eurocontrol am Freitag bis zu 60 Prozent aller Flüge ausfallen.

Nach dem Ausbruch des Eyjafjalla-Vulkans auf Island legt Vulkanasche den Flugverkehr in Europa lahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im …
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.