Weltgrößtes Heavy-Metal-Spektakel

Wacken-Festival: Trinkfeste Metal-Fans bekommen Bier-Pipeline

+
Bier-Pipeline für Festival in Wacken

Wacken - Spezielle Pump-Anlage, damit alle durstigen Fans voll auf ihre Kosten kommen: Das Heavy Metal Festival im schleswig-holsteinischen Wacken bekommt jetzt eine Bier-Pipeline.

Beim Spektakel rinnen jedes Jahr rund 400 000 Liter Bier durch durstige Kehlen. Dieses Jahr soll es für die trinkfesten Metal-Fans erstmals per Rohrleitung auf das Gelände gepumpt werden. „Dadurch müssen nicht mehr jeden Tag diverse LKW-Ladungen an Fässern auf dem Gelände verteilt werden“, so Sprecherin Frederike Arns. Die neue Pipeline in Wacken werde vor allem gebaut, weil sie „nachhaltig ist und den Boden schont.“

Die Fans in Wacken trinken viel, gelten bei Polizei und Rettungskräften aber als „zumeist ausgelassen und friedlich“. Laut dem Statistik-Portal Statista sollen die Heavy Metal-Fans auf dem W.O.A. 2011 im Schnitt 5,1 Liter Bier getrunken haben. Beim Musikfestival „Rock am Ring“ kämen die Besucher nur auf 3,1 Liter.

Das W:O:A gilt als weltgrößtes Heavy-Metal-Spektakel. Aus den Anfängen vor 20 Jahren mit Familienfestcharakter ist ein hochkommerzielles Event geworden. Jedes Jahr reisen rund 75 000 Fans aus aller Welt an und machen das betuliche Wacken zum internationalen Zentrum der Hardrock-Szene. In diesem Jahr sollen auf dem Festival-Gelände am Rande des 1850-Seelen-Dorfes vom 3. bis zum 5. August insgesamt 150 Bands auftreten. Die bekanntesten Bands sind den Angaben zufolge Volbeat, Amon Amarth, Kreator, Accept und Megadeth.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.