Waffen von Bonnie und Clyde für halbe Million Dollar versteigert

+
Bonnie und Clyde.

Washington - Ein Revolver und eine Pistole des legendären Gangsterpaares Bonnie und Clyde haben für gut eine halbe Million Dollar (393 000 Euro) den Besitzer gewechselt.

 Wie der US-Sender CNN berichtete, handelt es sich um einen stupsnasigen 38er Colt-Revolver, den Bonnie Parker am Tage ihres Todes vor fast 80 Jahren bei sich trug, und eine automatische 45er des selben Herstellers, die im Hosenbund von Clyde Barrow steckte, als das Paar im Mai 1934 in Louisiana von der Polizei erschossen wurde. Bei der Auktion im US-Bundesstaat New Hampshire erzielte Parkers Revolver dem Bericht zufolge am Sonntag einen Preis von 264 000 Dollar, während der Hammer für Barrows 45er bei 240 000 Dollar fiel.

Bonnie und Clyde waren Anfang der 1930er Jahre während der Wirtschaftskrise raubend und mordend durch die USA gezogen. Auf das Konto des jungen Paares gingen mindestens ein Dutzend Banküberfälle und etwa ebenso viele Morde. Spätestens mit der Verfilmung ihrer Geschichte 1967 mit Faye Dunaway und Warren Beatty in den Hauptrollen wurden sie zur Legende.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.