Promi-Vorort

Waldbrände: 5.000 Menschen nahe Los Angeles evakuiert

+
Die Flammenwand rückt immer näher an Calabasas, einem Vorort von Los Angeles.

Los Angeles - Wegen der immer näher kommenden Waldbränden mussten am Wochenende rund 5.000 Menschen aus dem schicken Vorort Calabasas evakuiert werden.

Wegen Bränden ganz in der Nähe von Los Angeles haben am Wochenende rund 5000 Menschen zwischenzeitlich ihre Häuser verlassen müssen. Die meisten Betroffenen durften Sonntagfrüh (Ortszeit) nach Hause zurückkehren, wie die örtlichen Behörden mitteilten.

Die Brände waren am Samstag im schicken Vorort Calabasas ausgebrochen und am Sonntag nur zu 30 Prozent unter Kontrolle, teilte die Feuerwehr mit. Zwei Feuerwehrleute wurden im Einsatz leicht verletzt, ein weiterer litt unter Herzbeschwerden.

Die Rauchwolken der Brände waren in der Millionenmetropole Los Angeles deutlich zu sehen. In Calabasas leben viele Prominente, unter anderem Mitglieder der durch ihre Reality-Serie bekannten Familie Kardashian sowie Sängerin Jessica Simpson.

Die Brände zerstörten nach Angaben der Feuerwehr bereits mehr als 200 Hektar Wald- und Buschlandschaft. Zwei Wohnhäuser wurden durch die Flammen beschädigt und ein Geschäftsgebäude zerstört. Wegen Temperaturen um die 30 Grad und Wind drohte sich das Feuer in die Ortschaft Topanga Canyon oberhalb von Malibu auszubreiten.

John Tripp von der Feuerwehr des Bezirks Los Angeles hob bei einer Pressekonferenz hervor, dass die Vegetation der Gegend nach vier Jahren Rekorddürre extrem ausgetrocknet sei und daher leicht in Brand gerate.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.