Unsicherheiten loswerden

Wann ist eine Erziehungsberatung sinnvoll?

+
Manchmal sind sich Eltern unsicher, ob sie mit ihrer Erziehung richtig liegen. Dann können sie sich beraten lassen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Eltern haben es oft nicht leicht. Manchmal kommt zu einem so schon stressigen Alltag auch noch die Kritik von Dritten hinzu. Und der Rat, eine Erziehungsberatung in Anspruch zu nehmen noch obendrauf. Ist das nicht übertrieben?

Fürth (dpa/tmn) - "Ich glaube, ich muss mit meinem Kind mal zur Erziehungsberatung." So ein Satz ist für manche Eltern das Eingeständnis eigenen Unvermögens. Ein Beweis dafür, dass sie grundsätzlich etwas falsch gemacht haben. So dramatisch muss man es aber nicht sehen.

Um einen Termin bei der Erziehungsberatungsstelle zu vereinbaren, muss nichts Schlimmes vorgefallen sein. "Trotzdem empfinden es viele Eltern als Scheitern", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Sie bietet eine Online-Suche für Beratungsstellen an. Die Angebote sind für Eltern kostenlos.

Ein Gespräch kann helfen, Eltern Unsicherheiten bei ganz alltäglichen Problemen zu nehmen, etwa "Mein Kind geht noch nicht aufs Töpfchen" oder "Mein Kind weint immer beim Abgeben in der Kita". Für Mütter und Väter kann es sehr entlastend sein, zu hören, dass sie nicht alleine sind. "Es ist normal, dass Eltern irgendwann mal an den Punkt kommen, an dem sie überfordert sind", sagt Ritzer-Sachs. Sie müssen sich auch nicht scheuen, Dinge anzusprechen wie "Ich schreie mein Kind an, wenn ich gestresst bin".

Seiner Erfahrung nach kommen die meisten Eltern, weil es einen Anstoß von außen gab - etwa durch Erzieher, Lehrer oder Großeltern. Bei Kritik durch Dritte wird das eigene Bild vom Kind erschüttert. Dann kann eine unbeteiligte Person wie ein Erziehungsberater hilfreich sein, der das Ganze einordnet.

Beratungsstellen-Suche der bke

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.