Warnung vor Handy-Zombies in Stockholm

+

Schwedens Hauptstadt Stockholm ist um einige neue Verkehrsschilder reicher. Die warnen aber nicht etwa vor einer Baustelle oder Gefahr durch Glätte, sondern vor Handy-Zombies.

Abgebildet sind zwei Fußgänger, die auf ihre Smartphones gucken – und so scheinbar nicht mitbekommen, was um sie herum passiert. Angebracht haben die Schilder Jacob Sempler und Emil Tiismann, zwei Werber aus Schweden.

Sie wollen Passanten mit ihrer Kunstaktion in der Stockholmer Innenstadt eigentlich dazu bringen, über das Dauer-Starren auf die kleinen Mobiltelefone nachzudenken. Allerdings, sagte Tiismann jüngst einem schwedischen Radiosender, würden viele Fußgänger die Schilder überhaupt nicht bemerken – weil sie ununterbrochen auf ihren Geräten herumtippen.

Mehr Bilder gibt es auf der Website von Sempler und Tiismann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.