Warum ist das Meer plötzlich so bunt?

+
Der anfangs grünlich gefärbte Flecken sei bereits größer als die gesamte Fläche der Insel, berichtete die Zeitung “El País“ am Dienstag.

Madrid - Vor der Kanaren Insel El Hierro droht ein starker Vulkanausbruch. Warum sich das Meer deswegen zunächst grün  gefärbt hat und warum sich die Farbe ständig ändert:

Ein Magma-Ausbruch auf dem Meeresboden bei El Hierro hat südlich der Kanaren-Insel einen riesigen Farbflecken auf dem Atlantik geschaffen.

Der anfangs grünlich gefärbte Flecken sei bereits größer als die gesamte Fläche der Insel, berichtete die Zeitung “El País“ am Dienstag. Sein Entstehen gehe darauf zurück, dass Teile der Magma-Masse, die südlich der Vulkaninsel ins Meer ausgetreten war, nun an die Wasseroberfläche gelangten.

Die Farbe dieses Teppichs änderte sich im Laufe der Zeit zunehmend ins Bräunliche, da mehr Schlacke- und Asche-Partikel an die Oberfläche gelangten. Der Vulkanologe Juan Carlos Carracedo erklärte, dass das Magma-Material schädlich für eine Reihe von Fischarten sein könne. “Aber die Teilchen bilden auch eine immense Menge an 'Dünger', aus dem neue Nahrungsmittel hervorgehen werden“, sagte der Experte der Zeitung. Das geschmolzene Gestein war vor etwa zwei Wochen auf dem Meeresboden ausgetreten.

Auf El Hierro waren seit Juli mehr als 10 000 schwächere Erdbeben registriert worden. Die Serie löste Befürchtungen aus, dass sich auf der Insel selbst ein Vulkanausbruch ereignen könnte. Mittlerweile hat sich die Lage aber entspannt. Viele der knapp 600 Einwohner des vor zwei Wochen evakuierten Fischerdorfs La Restinga an der Südspitze der Insel konnten in ihre Häuser zurückkehren. El Hierro ist mit rund 270 Quadratkilometern und 10 000 Einwohnern die kleinste und am dünnsten besiedelte Insel der Kanaren.

dpa

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.