Stiftung Warentest

"Wasserfest"? Nach dem Baden erneut Sonnencreme auftragen

+
Preiswerte Sonnencremes haben beim Test sehr gut abgeschnitten. Foto: Caroline Seidel/dpa

Einmal auftragen, reicht für den ganzen Tag: Leider gilt das bei Sonnencreme nicht. Auch wenn "wasserfest" darauf steht. Mehrfach eincremen, ist also wichtig - und muss nicht teuer sein, wie die Stiftung Warentest herausfand.

Berlin (dpa/tmn) - Auch wenn die Sonnencreme angeblich "wasserfest" ist, sollte man sich nach dem Baden noch einmal gründlich eincremen. Darauf weist die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift "test" (Ausgabe 7/2017) hin.

Selbst wenn nach dem Planschen nur noch die Hälfte des Sonnenschutzes gegeben ist, darf sich eine Creme nämlich "wasserfest" nennen.

Insgesamt schnitten im aktuellen Test aber 18 von 19 Sonnencremes mindestens mit "gut" ab. Testsieger sind die Produkte "Ombra Sonnenmilch" (Aldi), Ombia Sonnenmilch" (Aldi Süd), "Soi Sonnenspray" (Real) und "Sun Ozon Sonnenmilch classic" (Rossmann) - alle mit Lichtschutzfaktor 30. Die Testsieger kosten zwischen 1,20 Euro und 1,75 Euro pro Flasche. Sonnenschutz ist den Testern zufolge also keine Frage des Preises.

Getestet wurde unter anderem, ob der angegebene Schutzfaktor eingehalten wird, wie gut die Creme mit Feuchtigkeit angereichert ist, ob sie sich gut auftragen lässt, gut einzieht und ein angenehmes Hautgefühl hinterlässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.