Wasserschaden nach Erdwärmebohrung

1 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
2 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
3 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
4 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
5 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
6 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
7 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
8 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.
9 von 11
Weil bei einer Erdwärmebohrung eine unterirdische Wasserblase angebohrt wurde, ist die Wiesbadener Innenstadt am Finanzministerium überschwemmt.

In Wiesbaden steht das Gelände am hessischen Finanzministerium unter Wasser, weil bei Erdwärmebohrungen eine Wasserblase in 130 Metern Tiefe angebohrt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Friederike fegt mit Orkanböen über die Region - Leserbilder
Sturm Friederike fegte am Donnerstag über die Region. Unsere Leser aus Nordhessen und Südniedersachsen haben uns viele …
Friederike fegt mit Orkanböen über die Region - Leserbilder
Hurtigruten: Neues Expeditionsschiff in die Antarktis - Reportage im ZDF
Das im Bau befindliche neue Expeditionsschiff "Roald Amundsen" von Hurtigruten wird 2018/19 in der Antarktis unterwegs …
Hurtigruten: Neues Expeditionsschiff in die Antarktis - Reportage im ZDF