Das passende Outfit

Weihnachtsfeiern: Im Zweifel lieber zu gut angezogen sein

+
Was soll ich anziehen? Diese Frage plagt manchen Mitarbeiter vor Weihnachtsfeiern. Foto: Patrick Pleul

Wer kennt das nicht? In der Vorweihnachtszeit stehen einige Weihachtsfeiern an. Vor allem bei Firmen-Partys weiß man oft nicht, was man tragen soll. Experten raten zu schickem Outfit.

Offenbach - Ob auf der Firmenfeier oder beim Glühweinumtrunk von Bekannten: Bei Einladungen in der Advents- und Weihnachtszeit außerhalb der Familie sollte man unbedingt den Dresscode erfragen, betont die Einkaufsberaterin Silke Gerloff aus Offenbach.

"Im Zweifelsfall gilt: lieber overdressed." Und sie rät, weniger Schwarz zu tragen. Festlich wirken auch andere dunkle Farben, sie können aber schmeichelhafter sein. Gerloff rät zu Farben wie Petrol, Nachtblau, Bordeaux, Violett, Tannengrün, Smaragd sowie Stahlgrau und Zinn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.