Weihnachtsgeschenke: Männer wollen keine Socken, Frauen keine Haushaltsgeräte

Jetzt vor Weihnachten stehen viele tausend Paare wieder vor der Qual der Wahl: Welches Geschenk unterm Weihnachtsbaum bereitet Freude, welches enttäuschte Gesichter?

Damit Paare die größten Fettnäpfchen vermeiden, hat ElitePartner im Rahmen einer Umfrage erhoben, welche Geschenke bei Männern und Frauen am wenigsten ankommen.

Flop-Geschenke für Männer

1.) Socken (64,5%)

2.) Einkaufsgutschein (30,3%)

3.) Duschgel, Rasierwasser (26,0%)

4.) Etwas Selbstgemachtes, das wenig gelungen ist (21,6%)

5.) Hemd, T-Shirt (17,6%)

6.) Parfüm (12,8%)

7.) Technisches Gerät, z.B. MP3-Player (11,5%)

8.) Buch (11,3%)

9.) CD, DVD (6,6%)

Flop-Geschenke für Frauen

1.) Haushaltsgerät, z.B. Küchenmaschine (69,9%)

2.) Einkaufsgutschein (35,6%)

3.) Kosmetik (24,2%)

4.) Etwas Selbstgemachtes, das wenig gelungen ist (24,0%)

5.) Technisches Gerät, z.B. MP3-Player (16,5%)

6.) Dessous (12,1%)

7.) Parfüm (9,2%)

8.) Buch (7,7%)

9.) CD, DVD (7,3%)

"Schenken Sie etwas, das verbindet" "Begehen Sie als Mann keinesfalls den Kardinalfehler, Ihrer Partnerin etwas Nützliches für den gemeinsamen Haushalt zu schenken. Frauen fühlen sich dadurch schnell in die Rolle der Hausfrau gedrängt, was dem Selbstbild moderner Frauen wenig entspricht. Umgekehrt sollten Frauen möglichst auf das Verlegenheitsgeschenk Socken und Hemd verzichten, da es unpersönlich und einfallslos wirkt", empfiehlt Paar-Beraterin Lisa Fischbach. "Zeigen Sie beim Schenken, dass Sie sich im Vorfeld Gedanken gemacht haben, was Ihren Partner interessiert und erfreuen könnte. Hören Sie dabei auf versteckte Bemerkung en oder fragen Sie Geschwister und Freude um Rat. Insgesamt zählt die Idee mehr als der Preis. Verbindendes und Persönliches trumpft: Ein gemeinsames Wellness-Wochenende oder Konzertkarten von der Lieblingsband drücken viel mehr Zuneigung aus." (ElitePartner/nh)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.