Bei Berliner Weihnachtsmännern geht die Post ab 

+
Berliner Weihnachtsmänner mögen keine Rentierschlitten

Berlin - Die Berliner Weihnachtsmänner brechen mit der Tradition: Statt durch den Schornstein kommt Santa Claus nun auf einem besonderen Gefährt angefahren:  

Der Rentierschlitten war gestern: Berliner Weihnachtsmänner und ihre himmlischen Begleiter kommen in diesem Jahr erstmals auch auf Segway-Rollern zur Bescherung. Am Donnerstag wurde in Berlin die Weihnachtssaison eingeläutet. Seit dem 1. November bereits vermittelt eine Agentur die Männer mit Rauschebart sowie Engel für Firmenfeiern, Kindergärten und die Bescherung am Heiligen Abend. Die vermittelten Nikoläuse folgen einem Ehrenkodex. Dazu gehört, dass sie verschiedene Weihnachtslieder und -gedichte kennen, im Kostüm nicht essen oder trinken und weder Uhr noch Handy tragen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.