Schöne Bescherung im Einkaufszentrum

Weihnachtsmann baumelt mit Bart von Decke

London - Schöne Bescherung: Ein Weihnachtsmann hat sich beim Abseilen von der Decke eines Einkaufszentrums mit dem künstlichen Bart verheddert und hing eine halbe Stunde fest.

In der Broad Street Mall in Reading, 70 Kilometer westlich von London, sollte in einer Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet werden, wie ein Sprecher des Einkaufszentrums am Montag sagte. Ein Techniker war für die Show als Weihnachtsmann eingesprungen und hatte sich aus fast fünf Metern Höhe abgeseilt. Aber sein Bart habe sich im Sicherungsgerät seines Klettergurtes verfangen. Den Bart abnehmen wollte der Weihnachtsmann nicht, um die Kinder nicht zu enttäuschen.

Und so baumelte der Mann an der Decke, während die Lichter eingeschaltet wurden und die Besucher ihn auslachten. Erst eine halbe Stunde später konnte er mit einem zweiten Seil befreit werden. „Wir hatten an dem Tag alle viel zu lachen“, sagte der Sprecher über den Vorfall vom Samstag.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.