Weiße Stellen im Pferdefell: Sattel sitzt oft nicht richtig

+
Rauf aufs Pferd: Schmerzfrei bleibt dies für das Tier nur, wenn der Sattel richtig sitzt.

München - Reiten macht dem Menschen Spaß, für das Pferd aber kann es zur Qual werden: Wenn der Sattel nicht richtig sitzt. Halter sollten deshalb auf weiße Flecken im Fell achten.

Unpassende Sättel können bei Pferden zu Rückenschmerzen führen. Halter erkennen das unter anderem an offenen Partien am Widerrist oder Scheuerstellen an der Stelle des Sattlegurts. Auch weiße Fellflecken sind ein Indiz: Dort hat der Sattel das Pferd ehemals wundgescheuert, so dass später die Haare nur noch weiß nachwachsen. Drauf weist Tierärztin Tina Hölscher von der Aktion Tier hin.

Der Sattler sollte deshalb regelmäßig die Passform überprüfen. Da sich die Figur des Tieres im Laufe der Zeit ändert, kann ein ursprünglich passender Sattel irgendwann nicht mehr richtig sitzen.

Nicht immer muss aber ein neuer Sattel gekauft werden: Manchmal reicht es schon, die Sattelkissen aufzupolstern, um Druckstellen zu vermeiden.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.