Nicht zu knacken

Weiterhin 90 Millionen Euro im Eurojackpot - Riesengewinn geht an vier Glückliche

Im Eurojackpot liegen noch immer 90 Millionen Euro. Auch am Freitag konnte ihn niemand knacken. In der zweiten Gewinnklasse gab es dafür ein paar Glückliche.

Helsinki/Münster - Auch in der ersten Juli-Woche können Lottospieler darauf hoffen, den deutschen Gewinnrekord einzustellen. Der mit 90 Millionen Euro gefüllte und bei dieser Summe gedeckelte Eurojackpot wurde am Freitag in der 14. Ziehung hintereinander in Helsinki nicht geknackt, wie Westlotto am Abend in Münster mitteilte.

Lesen Sie hier die Gewinnzahlen vom Freitag.

Jackpot der 2. Gewinnklasse von vier Spielteilnehmern geknackt

Bei der nächsten Ziehung stehe der Eurojackpot zum siebten Mal in Folge bei der Höchstsumme von 90 Millionen Euro. Jeder darüber hinaus eingesetzte Euro fließt seit fünf Wochen in die 2. Gewinnklasse und bildet dort einen neuen Jackpot - der war mit rund 24 Millionen Euro ausgestattet. Nach Westlotto-Angaben teilen sich vier Spielteilnehmer diese Summe und erhalten jeweils einen Betrag von 5 966 268,70 Euro. Sie kommen aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Polen.

Seit dem Start des Eurojackpots im Jahr 2012 hatte die europäische Lotterie zum fünften Mal die gesetzlich festgelegte Obergrenze erreicht. Im Oktober 2016 hatte ein Spieler im Schwarzwald die 90 Millionen Euro gewonnen.

Lotto am Samstag vom 30.06.2018

Acht Millionen Euro sind im Jackpot. So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen von Samstag live.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Fabian Sommer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.