Erste Erkundungstour im Zoo

Erkennen Sie diesen Tier-Nachwuchs?

+
Tapirweibchen Laila und ihr männliches Jungtier erkunden ihr Gehege im Gondwanaland in Leipzig (Sachsen).

Leipziger - Der Leipziger Zoo hat süßen Nachwuchs bekommen. Der kleine schwarz-weiß-gefleckte Vierbeiner tappst seit Mittwoch durch sein Gehege. Erkennen Sie, um welches Tier es sich handelt?

Dieser kleine schwarz-weiß gefleckte Vierbeiner ist ein Schabrackentapir. Einen Namen hat der süße Nachwuchs von Mama Laila allerdings noch nicht. Am Mittwoch durfte sich das Jungtier aber auf seine erste Erkundungstour im Leipziger Zoo begeben. Zusammen mit seiner Mutter entdeckte er am Mittwoch das Gehege in der Tropenhalle Gondwanaland.

Der kleine Tapir war am Samstag auf die Welt gekommen. Er ist nach Angaben des Zoos dessen erster Zuchterfolg mit der vom Aussterben bedrohten Art seit 1929. Der Tierpark sucht jetzt einen Namen für den kleinen Tapir und nimmt bis 10. März Vorschläge entgegen.

dpa/vh

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.