Wellensittiche brauchen ein regelmäßiges Bad

+
Halter von Wellensittichen sollten den Tieren einmal in der Woche ein ausgiebiges ermöglichen. Foto: Andrea Warnecke

Wellensittiche säubern täglich ihr Gefieder. Dafür ziehen sie jede Feder einzeln durch ihren Schnabel. Doch trotz aller Reinlichkeit, benötigen die Vögel regelmäßig ein richtiges Bad.

Bremen (dpa/tmn) - Etwa einmal in der Woche sollten Wellensittiche baden dürfen. Dabei ist es wichtig, den nassen Vogel nicht zu erschrecken, warnt der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Mit nassem Gefieder können Wellensittiche nicht gut fliegen, bei einem Schreck könnten sie losflattern und zu Boden stürzen. Normalerweise baden die kleinen Vögel am liebsten in Leitungswasser bei Zimmertemperatur.

Nach dem Bad sollten Halter das Becken wegnehmen und reinigen. Wellensittiche machen sich gern richtig nass, um ihre Haut zu pflegen. Mitunter ist ein Rotlicht gut, vor dem sich die Tiere trocknen können. Das muss aber nicht sein. Wenn ein Wellensittich gar nicht ins Bad möchte, können Halter versuchen, ihn mit einer Sprühflasche zu duschen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.