Erholung für Vögel

Wellensittiche schlafen am besten auf dünnen Ästen

+
In freier Natur ruhen Wellensittiche am liebsten auf dünnen Ästen. Vogelhalter sollten ihnen das auch ermöglichen. Foto: Uwe Zucchi

Dass Wellensittiche gern auf Ästen schlafen, wissen die meisten Halter sicherlich. Doch welche Eigenschaften sollte der Ruheplatz noch haben? Vorbild ist am besten die natürliche Umwelt der Vögel.

Bremen (dpa/tmn) - Wellensittiche brauchen flexible Äste, Seile oder Schaukeln als Schlafplatz. Denn freilebende Tiere schlafen am liebsten in hohen Baumkronen auf dünnen Ästen. So bemerken sie auch während des Schlafs, dass der Ast in Schwingung gerät, wenn sich ein Feind nähert.

Diese Gewohnheit zeigt sich auch bei Wellensittichen, die zu Hause gehalten werden. Darauf weist der Industrieverband Heimtierbedarf hin. Wichtig ist für die Vögel auch ein erholsamer Schlaf: Halter sollten während der Nachtruhe auf keinen Fall das Licht einschalten. Geräusche sind hingegen kein Problem, da es in der Natur ja auch nicht still ist.

Wellensittiche brauchen zehn bis zwölf Stunden Schlaf pro Tag. Ob die Vögel eine erholsame Nacht hatten, erkennen Halter an der Laune: Wirken die Tiere fröhlich und entspannt, ist alles gut. Sind sie hingegen nervös oder wirken müde, wurden sie vielleicht in ihrem Schlaf gestört oder brauchen mehr Nachtruhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.