Rallyefahrerin aus Berlin

Mit 76 um die Welt: Heidi Hetzer sucht einen Beifahrer

+

Berlin. Die Berliner Rallyefahrerin Heidi Hetzer (76) geht mit dem Oldtimer zwei Jahre auf Weltreise – und sucht Mitfahrer. Ihr Mechaniker habe wegen Rückenproblemen absagen müssen, sagte Hetzer.

„Ich habe eine Woche lang geheult.“ Nun hat die ehemalige Autohändlerin, die jahrelang ein Gesicht von Opel war, eine Idee: Mitfahrer können sie bei der Weltreise auf Etappen begleiten.

Hetzer, die in Berlin ein Promi ist, will mit ihrem Hudson Baujahr 1930 am 27. Juli starten und im Sommer 2016 wieder zurück sein. Die Route führt durch 58 Länder. Zunächst braucht die zweifache Mutter jemanden für zwei Monate bis in die Mongolei. Generell will sie selbst am Steuer sitzen. (dpa/cow)

Mit 76 um die Welt: Heidi Hetzer sucht einen Beifahrer

Interessierte können sich bei Henzo Klein unter honza@t-online.de melden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.