1,4 Kilo schwere Kostbarkeit

Weltgrößter weißer Trüffel in Italien gefunden?

+
Bereits im Jahr 2007 wurde dieser 1,3 Kilogramm schwere Trüffel in der Toskana gefunden. Diesmal wiegt die Kostbarkeit sogar mehr als 1,4 Kilo.

Bologna - Ein Trüffelsucher und sein Hund haben in der Nähe von Bologna den möglicherweise größten bekannten weißen Trüffel der Welt entdeckt.

In der vergangenen Woche fanden sie in den Wäldern nahe der norditalienischen Stadt ein 1,483 Kilogramm schweres Exemplar der Kostbarkeit, wie ein Sprecher von Appennino Food, einem Trüffel-Unternehmen aus der Region, der Nachrichtenagentur dpa am Montag bestätigte. Damit wäre der Trüffel 173 Gramm schwerer als der bisherige im Guinnessbuch festgehaltene Rekordfund aus dem Jahr 1999 in Kroatien. Man habe alles Nötige veranlasst, um den Rekord offiziell anerkennen zu lassen, sagte der Sprecher. Das Guinness-Büro in London bestätigte auf Anfrage, dass der Fall gerade geprüft werde.

Eine Wissenschaftlerin der Universität von Bologna analysierte das Exemplar dem Unternehmen zufolge und bezeichnete ihn als „Tuber Magnatum Pico“. Auch die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete über den Fund. Demnach erzielt ein solcher Trüffel, weil er viel seltener ist, erheblich höhere Preise als handelsübliche. Im Restaurant koste den Gast ein Gramm weißen Trüffels derzeit zwischen acht und zehn Euro, schreibt das Blatt. Das in Italien gefundene Exemplar solle für wohltätige Zwecke versteigert werden. Es gebe schon Interessenten aus mehreren Ländern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.