Weltjugendtag: Papst feiert Messe

+
Die Sonntagsmesse mit dem Papst ist einer der Höhepunkte des Weltjugendtags in Madrid

Madrid - Auf dem katholischen Weltjugendtag in Madrid hat am Samstag eine Messe mit Papst Benedikt XVI. begonnen.

Benedikt kam für den Gottesdienst mit jungen Seminaristen in der Almudena-Kathedrale zusammen. Zuvor hatte das Kirchenoberhaupt in einem Madrider Park drei Jugendlichen die Beichte abgenommen.

Auf Benedikts Programm stehen am vorletzten Tag des Glaubensfestes auch der Besuch eines Zentrums für Menschen mit Behinderungen und am Abend die Teilnahme an einer Gebetswache mit jungen Katholiken am Flughafen Cuatro Vientos.

Papst Benedikt XVI. zu Besuch in Spanien

Papst Benedikt XVI. zu Besuch in Spanien

Am Freitagabend hatte der Papst zusammen mit Hunderttausenden Menschen einer Kreuzwegandacht im Herzen von Madrid beigewohnt.

Überraschende Ankündigung während Messe

Papst Benedikt XVI. will den im 16. Jahrhundert einflussreichen spanischen Heiligen Johannes von Avila mit dem Titel des Kirchenlehrers ehren - einer der höchsten Auszeichnungen der katholischen Kirche. Für seine überraschende Ankündigung am Samstag während einer Messe im Rahmen des Weltjugendtags in Madrid erntete der Papst anhaltenden Beifall von den in der Kathedrale versammelten Seminaristen, Priestern, Bischöfen und Kardinälen. Benedikt sagte, er werde Johannes von Avila bald zum Kirchenlehrer ernennen, ein genaues Datum dafür nannte er nicht.

Papst Benedikt XVI. - Sein Leben in Bildern

Weltjugendtag: Ausschreitungen bei Anti-Papst-Demo

Der Titel des Kirchenlehrers wird an Theologen verliehen, die mit ihren Schriften in besonderem Maß der Kirche gedient haben. Derzeit gibt es 33 Kirchenlehrer, darunter drei Frauen. Zuletzt wurde im Jahr 1997 die Heilige Therese von Lisieux durch Papst Johannes Paul II. mit dem Titel geehrt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.