Weltneuheit: Kondome mit Werbung

New York - Einem Kondom-Hersteller ist es nun gelungen, die Binsenweisheit "sex sells" eins zu eins umzusetzen. Er bringt Verhüterli mit Werbeaufdrucken auf den Markt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Es ist eine Weltneuheit: Der Kondom-Hersteller Graphic Amor hat ein Verfahren entwickelt, wie sich bunte Werbebotschaften auf Latex drucken lassen, berichtet das Onlineportal msnbc.msn.com. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. So bringt die Firma als erstes Modell Kiss-Kondome auf den Markt. Auf jedem weißen Verhüterli ist der Kopf von Gene Simmons, Bassist der Band Kiss, abgedruckt, der seine ultra-lange, rote Zunge rausstreckt.

Die Erfinder haben bereits Kontakt zur Unterhaltungsbranche, Herstellern von Energy Drinks und Designern aufgenommen. Sie alle könnten ihr Logo oder einen Slogan auf die Kondome drucken lassen, berichtet Adam Glickman, Vorstand der Firam Condomania, die die Pariser vertreibt.

Die Verhüterli werden in Dreier-Packs verkauft und sollen knapp 10 Dollar kosten. Das Wichtigste: Die Werbe-Kondome sollen noch immer den Vorgaben für sichere Verhütung entsprechen und sind gesundheitlich unbedenklich. Wer die neuen Kondome testen will muss sie übers Internet bestellen. Ob und wann sie in Deutschland auf den Markt kommen, ist noch unklar. 

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.