Vorhersage für Deutschland

Eisheilige dominieren das Wetter - Experte warnt vor Gefahr

Pünktlich zu den Eisheiligen spielt das Wetter in Deutschland verrückt. Ein Experte warnt deshalb vor den Folgen für die Natur.

  • Eisheiligen haben das Wetter* in Deutschland fest im Griff
  • Vorhersage* geht von Frost mitten im Mai aus 
  • Experte warnt vor Gefahren für die Natur

Update vom Dienstag, 12.05.2020: Die Eisheiligen* haben das Wetter in Deutschland fest im Griff. Während es am Montag in Teilen von Deutschland (zum Beispiel Mannheim) sogar Schnee bis in die tieferen Lagen gab, ist das Wetter tagsüber die restliche Woche wieder freundlicher. Nachts und am frühen Morgen schlagen die Eisheiligen aber weiterhin voll zu: Es gibt Frost.

Das wird auch die kommenden Tage so bleiben, weil sich die kalte Luft nur sehr langsam erwärmt. Das aktuelle Wetter kann sehr gefährlich sein. „Das ist sehr gefährlich für die gesamten frostempfindliche Pflanzenwelt“, erklärt Wetterexperte Dominik Jung. Denn schon einige frostige Nächte reichen aus, um vielen Pflanzen nachhaltig zu schaden.

Wie wird das Wetter im Winter in Deutschland? Zwei Wetterdienste haben eine erste Prognose abgegeben. Gibt es wieder einen Rekordwinter?

Wetter in Deutschland: Eisheilige bringen Kälteschock - Neuschnee bis in die tieferen Lagen

Update vom Donnerstag, 08.05.2020: Die Eisheiligen machen ihrem Namen in diesem Jahr alle Ehre: Pünktlich zu den Eisheiligen spielt das Wetter im Mai 2020 in Deutschland verrückt. Es kommt zu einer ungewöhnlichen Wetterlage.

Im Süden von Deutschland kommt es am Montag zu einer scharfen Luftmassengrenze, die für ordentlich Wirbel beim Wetter sorgt. Es prallen nämlich extrem kalte und milde Luftmassen aufeinander, weshalb es zu starken Niederschlägen zwischen Main und Alpenrand kommt. 

Wetter in Deutschland: Eisheiligen bringen Schnee bis in die tieferen Lagen

Das Ungewöhnliche am Wetter an den Eisheiligen in Deutschland ist jedoch, dass es mitten im Mai schneien kann - und das selbst in tieferen Lagen. Im Süden können sogar bis auf 300 Meter nasse Schneeflocken fallen. Ab 400 bis 500 Meter sind im Süden sogar fünf bis zehn Zentimeter Neuschnee möglich. Damit wird der 11. Mai regional winterlicher als es das Wetter im Winter 2019/2020 in Deutschland über lange Strecken selbst gewesen ist. 

„Das ist wirklich eine verrückte Wetterlage und eine extrem kalte Luftmassen die uns da zwischen Sonntagabend und Montagabend heimsucht. Schnee im Mai ist keine Seltenheit, aber so weit in die Niederungen dann doch. Im Süden sollte man zum Montagabend das Auto besser stehen lassen. Das gilt besonders für Lagen ab 400 bis 500 Meter Höhe“ warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

An Christi Himmelfahrt feiern viele Männer den Vatertag. Doch wie wird das Wetter in Deutschland 2020 am Feiertag? Es gibt eine erste Prognose.

Wetter in Deutschland: Kälteschock zu den Eisheiligen – Experte: „Böses Erwachen“ ist möglich 

Erstmeldung vom Dienstag, 05.05.2020: Offenbach – Wie wird das Wetter in Deutschland am Muttertag 2020? Der Mai zeigt sich bisher von seiner extremen Seite. Von Gewitter*, Regen* bis hin zu sommerlichen Temperaturen war bisher alles drin. Ein Wetterexperte spricht jetzt beim Blick auf die Vorhersage von einem Kälteschock im Frühling* zum Muttertag. Die Eisheiligen halten einige Überraschungen parat.

Wetter in Deutschland: Kälteschock zum Muttertag droht - Eisheilige überraschen

Der Muttertag in Deutschland ist – wie der Name schon sagt – ein Tag zur Ehre der Mutter. Er ist kein gesetzlicher Feiertag, sondern findet immer am zweiten Sonntag im Mai statt. Das ist 2020 der 10. Mai. Das haben die Floristenverbände in Deutschland festgelegt. Das Wetter am Muttertag in Deutschland kann so extrem werden wie das Wetter im Mai – von Tagen wie im Sommer* bis Schneeflocken ist eigentlich alles drin. Ein Blick auf die Vorhersage überrascht aber dennoch.

Denn während das Wetter in Deutschland am Muttertags-Wochenende an der 30-Grad-Marke kratzt, folgt spätestens in der Nacht zum Montag (11.05.2020) der Kälteschock – vielleicht sogar schon am Muttertag selbst. Wetterexperte Dominik Jung spricht von einem „bösen Erwachen“ pünktlich zum Muttertag. Die Eisheiligen machen ihrem Namen also alle Ehre.

Wetter in Deutschland: Schneit es am Muttertag? So stehen die Chancen zu den Eisheiligen

Denn aus dem Norden kommen eisige Temperaturen und haben das Wetter in Deutschland fest im Griff. Im Süden kann es in tieferen Lagen noch einmal zu Schneefall kommen. In Städten wie München und Augsburg ist die Wahrscheinlichkeit auf weiße Flocken zu den Eisheiligen
alles andere als gering. Nachts droht Frost, die Temperaturen überschreiten auch tagsüber stellenweise nicht die 5-Grad-Marke.

„Nachdem es zuvor sommerlich schön und warm war, stürzen die Temperaturen in den Keller. Gefahr für die Natur und die Landwirtschaft. Spätfröste können die Blüten schädigen“, warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Wetter in Deutschland: Spannende Wetterlage rund um die Eisheiligen

Der Experte spricht von einer spannenden Wetterlage rund um den Muttertag und die Eisheiligen. „Allerdings sind es bis dahin noch ein paar Tage und daher heißt es noch abwarten, Details sind noch unsicher. Doch es könnte ein recht üppiger Temperatursturz werden. Am Muttertag noch Sommerwerte über 25 Grad und am Montag nur noch Werte um 5 Grad. Das wäre gefühlt ein Sturz vom Sommer in den Spätwinter“, sagt Jung über das Wetter in Deutschland am Muttertag.

Generell ist das Wetter im Mai in Deutschland für seine Extreme bekannt. Das aktuelle Wetter im Mai gibt es im News-Ticker.

Von Christian Weihrauch

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Archivbild: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.