Wetter-Prognose

Temperatur-Umschwung: „Bis zu 25 Grad“ – Sahara-Luft kommt nach Deutschland

Ein Sturm über dem Nordatlantik weht Sahara-Luft nach Deutschland – und sorgt für Temperaturen bis 25 Grad. Dann wird es allerdings kälter.

Kassel – In den vergangenen Tagen war das Wetter zunehmend ungemütlich. Die Polarluft sorgte für winterliche Temperaturen und Bodenfrost. Einige Regionen in Deutschland waren sogar von Glatteis betroffen. In den Alpen gab es bereits den ersten Schnee.

Nun kehrt zum Wochenende der goldene Oktober zurück. Meteorologen erwarten stellenweise Sonnenschein und wenig Regen. Doch das schöne Wetter hält nicht lange an. Schon in der kommenden Woche kündigt sich stürmisches und regnerisches Südwestwetter an.

Wetter in Deutschland: Sahara-Luft sorgt für heftigen Temperatur-Umschwung

Gleichzeitig wird dem Meteorologen Dominik Jung von Wetter.net zufolge „sehr warme Luft nach Deutschland geweht, im Südwesten sind am Oberrhein sogar bis zu 20 Grad möglich.“ Einen weiteren Wintereinbruch in naher Zukunft hält er für unwahrscheinlich. „Dafür wird es nächste Woche richtig ungemütlich mit Wind, teils Sturm und jede Menge Regen“, erklärte der Experte.

Sahara-Luft sorgt in Deutschland für eine Wetter-Wende. (Archivfoto)

Grund ist ein umfangreiches Tiefdruckgebiet, das ab Samstag über dem Nordatlantik Anlauf nimmt, berichtet das Wetter-Portal The Weather Channel. Bis Montag entwickele sich ein mächtiger Herbststurm, der von Norwegen bis in den Süden Portugals reicht. „Der Sturm erstreckt sich über mehr als 3000 Kilometer und erreicht Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h über dem Wasser“, erklärte Meteorologe Jan Schenk. Gleichzeitig pumpt der Sturm „Saharaluft aus Nordafrika direkt nach Deutschland“, so Schenk. Das sorge dann für steigende Temperaturen.

So geht das Wetter in den kommenden Tagen weiter:

Mittwoch (13.10.2021)9 bis 15 Grad
Donnerstag (14.10.2021)9 bis 15 Grad
Freitag (15.10.2021)10 bis 16 Grad
Samstag (16.10.2021)11 bis 16 Grad
Sonntag (17.10.2021)12 bis 16 Grad
Montag (18.10.2021)13 bis 17 Grad
Dienstag (19.10.2021)16 bis 20 Grad
Quelle: Wetter.net

Wetter in Deutschland: Meteorologen rechnen mit Sturm

Am Montag (17.10.2021) wird es wieder wärmer in der Bundesrepublik. Laut Meteorologe Jan Schenk steigen die Temperaturen auf Werte von 20 Grad im Süden und 18 Grad im Norden. Im weiteren Verlauf des Tages rechnen Experten dann aber mit Regenschauern und Sturmböen. Vor allem an den Küsten und im höheren Bergland werden teils heftigen Böen erwartet. Das prognostizierte der Deutsche Wetterdienst (DWD). Auch am Dienstag (19.10.2021) bleiben die Temperaturen eher mild. Dazu gibt es immer wieder Wolken und Regen.

„Am Mittwoch sind im Süden dann örtlich bis zu 25 Grad möglich“, sagt Wetter-Experte Schenk. Am wahrscheinlichsten sei, dass mit Föhnunterstützung im Südosten an den Alpen 25 Grad erreicht werden. Aber auch im restlichen Land wird es laut Schenk für 20 Grad reichen.

Wetter: Schwere Unwetter im Mittelmeerraum – Tornados und Windhosen möglich

Während das Wetter in Deutschland aktuell vergleichsweise ruhig ist, toben im Mittelmeerraum schwere Unwetter. „Von Italien bis nach Griechenland, über Kreta bis in die Türkei sorgt ein Unwettertief für neue schwierige Wetterlagen“, so Dominik Jung. Neben heftigen Regenfällen kann es durch Gewitter zu Tornados und Windhosen kommen. Wer im Herbst in Europa Urlaub machen will, sollte sich deshalb unbedingt vorher über die Wetterlage informieren.

Grund für die Unwetter sind nach Meteorologen Jung vor allem die Tiefs, die vom Atlantik in Richtung Mittelmeerraum ziehen. Vom Süden Italiens über Sizilien bis nach Griechenland und in die Türkei sollen am Wochenende 150 bis 250 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. (kas)

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.