"Hitze"wochenende

Frühling im Winter: So geht's weiter

+
Das gute Wetter am Wochenende nutzten viele zu ausgiebigen Freizeitaktivitäten

Offenbach - Ein frühlingshaftes Wochenende hat ganz Deutschland das mittlere Februarwochenende versüßt. So geht es mit wem Wetter in der kommenden Woche weiter.

Frühlingsgefühle im Februar: Der Winter startet weiter nicht durch. Am Montag liegt bei viel Sonnenschein sogar ein Hauch Frühling in der Luft. Die Temperaturen steigen zum Teil auf über zehn Grad. Erst am Freitag soll es kühler werden, allerdings nur kurzzeitig.

Zum Wochenbeginn liegen die Höchsttemperaturen zwischen sechs und elf Grad, der Wind weht mäßig. Fast überall zeigt sich die Sonne für längere Zeit, nur im Nordwesten ziehen später am Tag viele Wolken auf. Es bleibt jedoch trocken.

Das aktuelle Wetter in Ihrer Region finden Sie hier

Am Dienstag breiten sich bei ähnlichen Temperaturen die Wolken aus, es regnet aber höchstens leicht. Auch am Mittwoch geht es mit ähnlichem Wetter weiter. Bei Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad regnet oder graupelt es vereinzelt, vom Westen her lockern die Wolken zeitweise auf.

Es war schon einmal wärmer

Die frühlingshaften Temperaturen am Samstag haben vielerorts für Rekorde gesorgt. „Gestern hatten insgesamt etwa 20 Prozent aller Stationen das höchste jemals am 15. Februar gemessene Maximum“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. In München wurde mit 19,4 Grad der wärmste 15. Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1879 registriert.

In Quickborn bei Hamburg wurde mit 13,2 Grad der bisherige Rekordwert von 11,6 Grad aus dem Jahr 1958 abgelöst. „In den Niederungen stieg die Quecksilbersäule verbreitet über 10 Grad, im Alpenföhn sogar auf 15 bis fast 20 Grad“, hieß es weiter. Im Schnitt erreichten die Temperaturen 7,5 Grad. Damit habe der 15. Februar sogar die langjährige mittlere Apriltemperatur von 7,3 Grad übertrumpft.

Für den Monatsmittelwert sei wohl kein Rekord zu erwarten. „Für die Goldmedaille wird es trotz des weiter milden Wetters sicher nicht reichen“, hieß es beim DWD. „Um die 5,7 Grad aus dem Jahr 1990 zu übertreffen, müssten die restlichen Februartage alle noch viel milder als gestern sein.“ Ganz weit vorn werde der Wert aber sicher liegen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.