Rückkehr des Winters

Wetter-Experten: „Deutschland friert ein“ - Temperaturen bis - 20 Grad

Ein Auto fährt auf einer Straße durch eine Schneelandschaft.
+
Nach einer Milderung kommt am Wochenende die nächste Kältewelle - mit Temperaturen bis zu -20 Grad.

Nach Schnee und Frost stellt sich ab dem heutigen Donnerstag eine Milderung beim Wetter in Deutschland ein, die nächste Kältewelle ist jedoch bereits im Anmarsch - mit Temperaturen bis zu -20 Grad.

Stuttgart - Die letzten Tage waren typisch winterlich. In ganz Deutschland gab es immer wieder Neuschnee und die Temperarturen waren der Jahreszeit entsprechend kalt. Ab dem heutigen Donnerstag, dem 28. Januar, stellt sich jedoch eine Milderung beim Wetter in Deutschland ein. Aus dem Schnee wird nach und nach Regen, der vor allem im Süden und Südwesten des Landes auch am Freitag noch anhält. Durch das Tauwetter steigt auch die Gefahr von Hochwasser - beispielsweise im Schwarzwald. Für das kommende Wochenende kündigten Experten bereits die nächste Kältewelle an. Dann fällt in vielen Gebieten wieder Schnee und die Temperaturen erreichen deutliche Minusgrade. Auf der Zugspitze werden Werte von bis zu -20 Grad erwartet.

Wie BW24* berichtet, erwarten Wetter-Experten Temperaturen bis zu -20 Grad - „Deutschland friert ein“.

Auch in der Landeshauptstadt Stuttgart (BW24* berichtete) fiel in den letzten Tagen eine Menge Schnee. Inzwischen fällt der Niederschlag jedoch in Form von Regen. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.