Wetter

DWD warnt vor Glatteis: Diese Regionen in Nordhessen und Südniedersachsen sind betroffen

In Nordhessen und Südniedersachsen warnt der DWD vor dem Auftreten von Glatteis.
+
In Nordhessen und Südniedersachsen warnt der DWD vor dem Auftreten von Glatteis.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Sonntag (12.12.2021) vor Glatteis in Nordhessen und Südniedersachsen. Aktuell gilt die Warnstufe 2.

Kassel – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Wetter-Warnung veröffentlicht. In der Mitteilung wird vor dem Auftreten von Glatteis gewarnt. Wie es weiter heißt, herrscht derzeit die zweite von drei Warnstufen. Demnach können „starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr“ auftreten. Auf unnötige Autofahrten sollte verzichtet werden.

Folgende Regionen in Nordhessen und Südniedersachsen sind aktuell betroffen:

  • Stadt und Kreis Kassel
  • Kreis Waldeck-Frankenberg
  • Werra-Meißner-Kreis
  • Schwalm-Eder-Kreis
  • Kreis Northeim

Die Warnung gilt für sämtliche Regionen bis 11.00 Uhr, könnte vom DWD allerdings noch verlängert werden. Eine Meteorologin warnte erst kürzlich vor dem Auftreten von Glätte und Blitzeis. (Nail Akkoyun)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.