Wetter

30-Grad-Welle rollt auf Deutschland zu – Sommer-Hitze im Anmarsch

Viel Sonnenschein und sommerliche Temperaturen: So sieht zurzeit das Wetter aus. Nun zieht eine 30-Grad-Welle über Deutschland.

Kassel - Endlich ist es da: das lang ersehnte Sommer-Wetter in Deutschland. Und es bleibt - zumindest für eine Woche, berichten die Wetter-Experten von The Weather Channel. Das Hoch „Waltraud“ vertrieb bereits am Wochenende Schauer und Regen. Die Temperaturen stiegen auf über 20 Grad.

Und auch am Wochenenanfang herrscht sommerliches Wetter in vielen Regionen Deutschlands. Die Temperaturen klettern weiter nach oben bis auf 25 Grad - und ab Mittwoch (02.06.2021) erreicht Deutschland dann die 30-Grad-Welle. Einige Wetter-Experten hatten bereits einen extrem heißen Sommer für die Bundesrepublik voraus gesagt.

Eine 30-Grad-Welle bringt Sommer-Wetter nach Deutschland.

Wetter-Prognose: 30-Grad-Welle kommt nach Deutschland

Zunächst steigen die Höchstwerte im Westen auf 30 Grad, berichtet The Weather Channel. Tageweise verlagere sich die Wetter-Zone mit den 30-Grad-Höchsttemperaturen weiter nach Ostern. Am Freitag (04.06.2021) werde es auch in Berlin bis zu 30 Grad heiß. Danach prognostizieren die Wetter-Experten etwas kühlere Temperaturen - allerdings immer noch auf sommerlichem Niveau.

Und dann? Setzt sich der Sommer in Deutschland endlich durch? Leider nicht, wenn sich die Prognosen der Wetter-Experten bewahrheiten. Denn: Auf die 30-Grad-Welle folge die Schafskälte. Dabei handelt es sich um eine meteorologische Singularität. Das sind statistisch nachweisebare Ausreißer der klimatologischen Witterung.

Mit unserer Wetter-News-Themenseite bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Erst Ende Juni bildet sich das Wettermuster für den Sommer heraus

Ein Beispiel dafür ist auch das Weihnachtstauwetter. Fast immer kurz vor Weihnachten wird es warm und der Schnee schmilzt, schreibt chip.de: „Das passiert immer wieder“. Zwar nicht jedes Jahr - aber so oft, dass man das Wetter-Phänomen in Betracht ziehen müsse.

Ganz ähnlich verhalte es sich mit der Schafskälte. Die Schafe sind in der Regel bis Mitte Juni geschoren. Wird das Wetter dann kälter, frieren die Tiere. Experten gehen davon aus, dass es circa vom 10. Juni bis zum 20. Juni nochmal zu einem Einbruch kalter Luft in Deutschland kommen kann. Erst Ende Juni bildet sich das Wettermuster für den Sommer heraus, so The Weather Channel. (Jan-Frederik Wendt)

Rubriklistenbild: © Frolov Mikhail/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.