Langersehntes Frühlingswetter kommt

Zuerst wechselhaft und kühl - nach Ostern knapp 20 Grad

+
Der Frühling zeigt sich am Osterwochenende nicht von seiner besten Seite - aber zumindest müssen Ostereier in der Region nicht im Schnee gesucht werden.

Wolken, Regen, Sonne: Der Frühling kann sich an den Osterfeiertagen nicht so richtig entschieden. In der kommenden Woche wird es in der Region aber besser.

Das Osterwochenende bleibt in Nordhessen und Südniedersachsen zunächst durchwachsen: Am Samstag und Sonntag ist es überwiegend bewölkt, am Ostersonntag kommt noch Regen dazu. Im nördlichen Südniedersachsen rund um Northeim können am Sonntagmorgen sogar ein paar Schneeflocken fallen. Außerdem weht ein teilweise böig auffrischender Wind. Die Temperaturen liegen bei maximal 7 Grad tagsüber. Zur Ostereier-Suche sollte man sich also nochmal wärmer anziehen.  

In den Nächten bleibt es kühl und die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, kann es in höheren Lagen auch Frost geben. 

Schnee in Teilen Deutschlands

Im Norden Deutschlands wird auch noch einmal Schnee erwartet: "Besonders in Mecklenburg-Vorpommern können durchaus 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee zusammenkommen", erklärte DWD-Meteorologe Florian Bilgeri. Auch der Brocken (Sachsen-Anhalt) liegt zu Ostern unter einer dicken Schneedecke. Am Samstagmorgen sind 15 bis 20 Zentimeter Neuschnee gefallen, insgesamt türmte sich die weiße Pracht auf rund eineinhalb Meter. "Das Wetter schreckt ab", sagte Brockenwirt Daniel Steinhoff. "Schnee will zu Ostern keiner mehr haben."

Ab Wochenbeginn wird es besser

Am Ostermontag wird es in der Region etwas wärmer und die Temperaturen klettern auf bis zu 10 Grad. Vereinzelt zeigt sich auch die Sonne, es soll niederschlagsfrei bleiben.

Am Dienstag wird das lang ersehnte Frühlingswetter noch besser: Dann werden laut Meteorologen Temperaturen von bis zu 17 Grad in Nordhessen und Süddniedersachsen erwartet. Vormittags kann es in Nordhessen noch etwas regnen, ab dem Mittag soll es in der gesamten Region dann trocken bleiben. In den Nächten liegen die Temperaturen dann zwischen 5 und 8 Grad.

Nach bisherigen Prognosen soll der Mittwoch der wärmste Tag der Woche mit knapp 20 Grad werden. Aber auch ein typischer April-Tag mit einem Mix aus Sonne und Wolken, Regenschauern, Wind und teilweise Böen und möglicherweise sogar mit Gewittern am Nachmittag.

Dann kühlt es etwas ab: Am Donnerstag sinken die Temperaturen auf etwa 10 Grad, es bleibt aber trocken und teilweise sonnig. Das milde Frühlingswetter soll sich bis zum kommenden Wochenende nach ersten Prognosen auch halten. Zum nächsten Wochenende sollen die Temperaturen wieder auf etwa 15 Grad klettern. 

Und wie geht es danach weiter? "Weiterhin frühlingshaft und überwiegend trocken", heißt es vom Deutschen Wetterdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.