Fast alles ist dabei

So wird das Wetter an Neujahr

+
Zwei Frauen setzen mit ihren Schirmen die einzigen Farbakzente an einem ansonsten trüben Tag.

Offenbach - Wie wird das Wetter an Neujahr? Fast alles ist dabei: Trübes und wenig winterliches Wetter, aber auch Schnee oder Schneeregen und mancherorts sogar Sonnenschein - es kommt ganz auf die Region an.

Das neue Jahr beginnt in großen Teilen Deutschlands trüb und wenig winterlich. „Neujahr ist es in den Morgenstunden von Schleswig-Holstein bis zum Bodensee und westlich davon regnerisch“, sagte Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag. Weitgehend trocken bleibt es hingegen vorerst im Osten des Landes und in Bayern. In den höheren Lagen ab 700 bis 800 Metern kann es den Angaben zufolge auch Schnee oder Schneeregen geben und es kann glatt werden.

Bis zum Mittag zieht der Regen Richtung Osten bis zur Oder und lässt nach. Dafür wird das Neujahrs-Wetter im Süden an den Alpen besser: Hier können sich die Menschen auf ein paar Sonnenstunden freuen. Die Höchstwerte liegen zwischen vier und zehn Grad, im Südosten um zwei Grad.

So wird das Wetter in Ihrer Region

In der Nacht zum Donnerstag kommen dann neue Wolken nach Deutschland. Im Westen ist dem DWD zufolge deshalb wieder mit Regen zu rechnen, der Osten bleibt eher trocken. Gleichzeitig wird der Wind im Norden und Westen sowie im Bergland stärker und es ist mit Sturmböen an der Küste und in den Bergen zu rechnen. Nachts sinken die Temperaturen auf sieben Grad am Niederrhein und minus sechs Grad im Südosten. „Im Moment sieht es so aus, als würde es erstmal so trüb und regnerisch bleiben“, sagte Meteorologe Kirchhübel. Denn über dem westlichen Atlantik entstehe gerade Tief „Gerhard“, das Richtung Europa ziehe.

Wetter-Weisheiten: Was hinter den Bauernregeln steckt

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.