Prognose

Wetter in Deutschland: Weiße Weihnachten in 2020? Meteorologen äußern sich

An Weihnachten gehört Schnee eigentlich dazu. Aber in den vergangenen Jahren hat das Wetter in Deutschland da selten mitgespielt. Die bisherigen Erkenntnisse der Meteorologen.

  • Das Wetter an Weihnachten ist in Deutschland statistisch gesehen eher mild.
  • 2020 hielten die Meteorologen verschiedene Wetter-Szenarien für die Festtage für möglich.
  • Doch nun haben Wetter-Experten ihre Ansichten gekippt und sagen einen „beängstigenden“ Trend voraus.

Kassel - Im Wohnzimmer ist die ganze Familie um den funkelnden Weihnachtsbaum versammelt und packt die Geschenke aus, während am Fenster Eiskristalle die Sicht auf die schneebedeckte Landschaft verdecken. Im Garten steht ein großer Schneemann, den die Kinder am Vormittag gebaut haben. So wird der Traum von weißen Weihnachten in Filmen und Büchern beschrieben.

Die Wetter-Realität sah in den vergangenen Jahren in Deutschland meist weniger weiß aus. Schmuddelwetter mit grauem Himmel, Regen und schlammigen Pfützen waren die Regel. Statistisch stehen die Chancen auf Schnee an Weihnachten schlecht. Doch Meteorologen sahen zunächst erste Anzeichen für ein eher untypisches Weihnachtswetter in diesem Jahr. Jetzt haben Sie ihre Prognosen aber wieder gekippt.

Wetter an Weihnachten: Tauwetter ist in Deutschland normal

In Deutschland ist das Wetter um Weihnachten eher verregnet und mild. Das bestätigten auch Meteorologen. Tatsächlich gilt unter den Experten, dass für den Großteil Deutschlands eine statistische Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent für mildes und schmuddeliges Wetter um die Festtage besteht. Keine guten Aussichten. Doch dieses Jahr ist alles ein wenig anders, erläutert der Meteorologe Björn Goldhausen, Pressesprecher vom deutschen Wetter-Portal WetterOnline.

 „Wie das Wetter im Detail an den Weihnachtstagen wird, dass lässt sich jetzt zwar noch nicht sagen, aber die ersten Trends der Großwetterlage zeigen klar in eine Richtung und von einem typischen Weihnachtstauwetter, das mit bis zu 70 Prozent Eintreffwahrscheinlichkeit oft für mildes Regenwetter an den Feiertagen sorgt, ist nicht viel zu sehen“, erläuterte Björn Goldhausen am 8. Dezember 2020. Damals sah es aus, dass sogar Schnee an Weihnachten möglich sei.

  • Temperaturen am 25.12 von 2015 bis 2019 in Kassel von Kachelmannwetter.com
  • 2015: 12 Grad
  • 2016: 9 Grad
  • 2017: 7 Grad
  • 2018: 5 Grad
  • 2019: 6 Grad

Wetter an Weihnachten: Bringt Russland uns den Schnee?

Der Meteorologe basierte seine Vorhersage auf die Wetter-Ereignisse der ersten Tage im Dezember. In der zweiten Dezemberwoche herrschte über Deutschland ein Azorenhoch und gleichzeitig lag auch über Russland ein Hoch, erläuterte Goldhausen. Im Winter bedeutet ein Hoch kalte Temperaturen, während ein Tief im Dezember für steigende Temperaturen sorgt.

Zwischen den Hochs über Deutschland und Russland schob sich in der zweiten Dezemberwoche allerdings ein Tief aus dem Nordatlantik. „Diese Tiefdruckrennbahn schwächt sich in der nächsten Zeit zwar etwas ab, eine grundlegende Umstellung der Wetterlage ist aber nur vorübergehend in Sicht.“

Für die dritte Dezemberwoche vom 14.12 bis zum 20.12 sagte Björn steigende Temperaturen voraus. „Nach dem dritten Adventswochenende wird den Tiefs der Weg ins Mittelmeer zwischenzeitlich abgeschnitten. Dann dreht der Wind bei uns wohl auf Süd und mit den Temperaturen geht es deutlich bergauf.“

Wetter an Weihnachten: Temperaturen in den letzten Woche vor Weihnachten eher mild

In ganz Hessen stiegen die Temperaturen am 14.12 auf bis zu 10 Grad. Doch laut Goldhausen sollte es nicht so bleiben. „Nach derzeitigem Stand deutet vieles darauf hin, dass ein immer kräftiger werdendes Hoch über Russland die Tiefs in der Vorweihnachtswoche wieder abprallen lässt“, sagte er am 8. Dezember.

Doch das heißt nicht, dass das Wetter jetzt wieder kälter wird und an Weihnachten doch noch Schnee geben könnte. Laut Goldhausen kann das Aufeinanderprallen der Wetterfronten sehr unterschiedliche Folgen haben. Ein klarer Trend war damals daher nicht absehbar.  

„Von zunehmend eisiger Ostluft bis hin zu einer vor allem in der Höhe milden Süddüse ist dann alles möglich“, erklärte der Meteorologe.

Der Traum vom Schnee: Wird es 2020 endlich weiße Weihnachten geben? (Symbolbild)

Wetter an Weihnachten: Weiße Weihnachten leider nicht sehr wahrscheinlich

Doch Anfang der dritten Dezemberwoche stand für die Wetterexperten dann fest: Es gibt 2020 kein weißes Weihnachten im größten Teil Deutschlands. Der Grund: Vom Atlantik kommen Tiefausläufer, die warme Luft nach West- und Mitteleuropa bringen, so der Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net am 11.12.

Die Unsicherheiten der vergangene Tage seien jetzt gewichten, so der Meteorologe. Die verschiedenen Szenarien deuten jetzt alle auf mildes Wetter an Weihnachten*.

Tatsächlich hatten sich die Meteorologen geirrt. Der Dezember scheint jetzt sogar 3 Grad wärmer zu werden als üblich - ein Rekord-Winter. Vorher waren die Experten nur von zwei Grad ausgegangen.

Wetter an Weihnachten: Das letzte Fünkchen Hoffnung auf weiße Festtage begraben

Dieser Temperaturanstieg ist für Meteorologen wie Dominik Jung bedenklich. Denn zusätzlich zu den warmen Temperaturen werde der Dezember 2020 auch außerordentlich trocken. „Die Niederschlagssummenkarte ist beängstigend.“ Es wird wohl nicht mehr viel Regen-Wetter um Weihnachten herum geben.

Auch im neuen Jahr stehen dann die Chancen auf Schnee sehr schlecht. Die Meteorologen sagen auch für 2021 ein Rekord-Wetter voraus. Der Januar soll ebenfalls 3 Grad wärmer als üblich werden. „Winterfreunde müssen tief Luft holen, denn die Zahlen sehen schockierend aus“, sagt Jung. (Philipp Zettler)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Frank Rumpenh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.