Wetterprognose

Mild oder kalt: Wie wird der Frühling 2015?

+

Berlin - Lang ist es nicht mehr hin - am 1. März beginnt der meteorologische Frühling. Und wird der dann auch schön warm? Verschwindet endlich die graue Nebelsuppe? Die Wetterdienste wagen eine erste Frühlings-Prognose - und die klingt gar nicht schlecht.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) liegt die Wahrscheinlichkeit für einen warmen Frühling nach derzeitigen Berechnungen bei immerhin 45 Prozent. Gemeint ist damit, dass die Temperaturen im langjährigen Vergleich über dem Durchschnitt liegen werden.  

Auch andere Dienste halten einen sogenannten Märzwinter für wenig wahrscheinlich. Nur in mittleren und höheren Lagen kann es noch winterlich zugehen. Für die Frühlingsmonate März, April, Mai werden normale Temperaturen prognostiziert, tendenziell sogar zu milde.   

Laut wetter.com sind aber im März in Sachen Temperaturen allerdings Rückschläge zu erwarten - inklusive Schnee in den Bergen. Hier wird für das Frühjahr weniger Sonne als im vergangenen Jahr prognostiziert. Die schönsten Phasen kommen demnach im April, dann wird das Wetter eher wechselhaft. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.