Frost und Schnee im Anmarsch

So langsam kommt der Winter doch

+
Langsam passen sich die Temperaturen in Deutschland der Jahreszeit an.

Offenbach - Nun kehrt der Winter doch so langsam in Deutschland ein: In den kommenden Tagen wird es kälter, teilweise mit Frost und Schnee.

Frost im Norden, Schnee an den Alpen, Schmuddelwetter im Westen - auf diese Kurzfassung bringt der Deutsche Wetterdienst das Wetter der nächsten Tage. Insgesamt gewinnt kältere Luft die Oberhand. Sogar mit dem Schnee könnte es klappen.

Minus 13 Grad möglich

Zwischen Erzgebirge und Nordsee wird es am kältesten, sagten die Offenbacher Meteorologen am Dienstag voraus. Bis zum Wochenende steigen die Temperaturen auch am Tag nicht mehr über null Grad. Ab Donnerstag klettern die Temperaturen in Oder-Nähe tagsüber nicht mehr über minus fünf Grad und nachts kann es bis zu minus 13 Grad kalt werden. „Das hat ja fast schon ein bisschen etwas von Winter, zumal dort nachts zweistellige Minusgrade erreicht werden“, sagte Martin Jonas von der Wettervorhersagezentrale.

So wird das Wetter in Ihrer Region

„Teils deutlich milder ist es im Westen und Süden“, weiß der Diplom-Meteorologe. Der Rheingraben ist wie üblich der Wärmepol des Landes, mit Höchstwerten um plus fünf Grad. „Wer jetzt darauf hofft, dass man bald die Jahreszeit auch anhand einer geschlossenen Schneedecke erkennt - könnte klappen“, sagt Jonas. „Allerdings vor allem in Richtung Osten und Süden.“ In den Mittelgebirgen wird der Schnee wohl nicht liegen bleiben.

dpa

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.