So werden die närrischen Tage

Sturmtief "Pille" bringt Eiseskälte

+
Schnee und Graupel bestimmen das Wetter in den kommenden Tagen.

Offenbach - Zum Straßenkarneval sollten sich die Narren warm anziehen: Sturmtief "Pille" bringt in den kommenden Tagen bis zu zweistellige Minusgrade.

Am Dienstag bescherte „Pille“ Deutschland noch Aprilwetter: Schnee, Regen, Graupel, Gewitter und Sturm auf den Bergen trafen zuerst den Nordwesten, von dort zogen die Wolken quer übers Land.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Hinter den Turbulenzen wird es kalt, jeden Tag sinkt die Temperatur ein bisschen weiter Richtung null Grad. Mittwoch höchstens sechs Grad im Flachland, am Freitag minus zwei bis plus drei Grad, sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach voraus. „Bei den Niederschlägen nimmt die flüssige Phase ab, es schneit zunehmend auch in den Niederungen“, sagte Jens Hoffmann am Dienstag.

Das Wochenende wird noch kälter, dafür lassen die Schneefälle nach. Allerdings kann es nachts zweistellige Minuswerte geben. Und zum Höhepunkt der Karnevalszeit am Rosenmontag bleibt es selbst tagsüber frostig, auch am Rhein.

dpa

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.