Wann es wirklich Frühling wird

Wie lange bleibt das Winterwetter?

+
In einer Woche ist Frühlingsanfang. Doch das Winterwetter hält sich hartnäckig.

Offenbach - Für Meteorologen war es bereits am 1. März so weit und laut Kalender startet der Frühling in einer Woche. Beim Blick aus dem Fenster, stellt sich allerdings die Frage, ob sich das Wetter auch daran hält.

Schneetief „Xaver“ hat weite Teile Deutschlands in eine Winterlandschaft verwandelt und ist nach Süden weitergezogen. Nördlich des Mains strahlte am Mittwoch die Sonne bei Temperaturen um null Grad, im Süden begann es zu schneien. Wegtauen wird der Schnee nicht so bald. Bis Freitag bleibt es nämlich nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) beim winterlichen Wetter mit Tageswerten um null Grad und Dauerfrost auf den Bergen. Ab und zu schneit es ein wenig.

Kein Frühling in Sicht

Frühling ist vorerst nicht in Sicht, obwohl er nach dem Kalender nächste Woche (am 20. März) beginnt. „Der Trend ist winterlich - bis Ende nächster Woche“, sagte Meteorologin Tanja Dressel.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Samstag geht es mit den Temperaturen etwas nach oben. Das bedeute aber zunächst Regen und Glatteisgefahr , heißt es in der DWD-Prognose. Von Westen her greife ein neues Frontensystem auf Deutschland über. Die Tageshöchsttemperaturen sind dann fast durchweg über null Grad, in den Nächten gibt es nur noch leichten Frost.

dpa

Glätte sorgt für Chaos auf deutschen Straßen

Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd
Glatteis und anhaltende Schneefälle sorgen zu Wochenbeginn für Chaos auf den Straßen. Der Winter wird Deutschland auch in den nächsten Tagen fest im Griff haben. © dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.