Indien

Wilder Elefant bricht in Haus ein und tötet vier Menschen

Nachdem der Elefant in ein Haus in Südindien eingebrochen war, tötete er vier Menschen. Ein schlafendes Mädchen hob er mit seinem Rüssel hoch und warf sie zu Boden. 

Coimbatore - Ein Elefant hat am Rande einer Großstadt in Südindien vier Menschen getötet. Das Tier drang aus einem Wald am frühen Freitagmorgen (Ortszeit) zunächst in ein Haus in der Stadt Coimbatore ein, hob eine schlafende Zwölfjährige mit seinem Rüssel hoch und warf sie zu Boden, wie ein Sprecher der örtlichen Polizei erklärte. Das Mädchen war demnach sofort tot. 

Dann trampelte der Elefant zwei Frauen und einen 70-jährigen Mann zu Tode. Weitere fünf Menschen mussten verletzt in ein Krankenhaus. Wildtierexperten und Polizisten versuchten nun, das Tier zu betäuben und zurück in den Wald zu bringen, sagte der Sprecher.

Elefanten töten in Indien jedes Jahr 300 Menschen

Nach Regierungsangaben töten Elefanten in Indien jedes Jahr mehr als 300 Menschen. Wild lebende Elefanten, von denen es in dem Land Schätzungen zufolge rund 30.000 gibt, verlassen wegen Abholzung und anderer Eingriffe durch Menschen immer wieder ihre natürliche Umgebung.

Auch im Nachbarland Nepal wurde ein Mann von einem Elefanten getötet. Das Opfer sei am Donnerstagabend (Ortzseit) beim Pilzsammeln in einem Wald im Südosten des Landes erdrückt worden, hieß es am Freitag von der örtlichen Polizei.

Ein lokaler TV-Sender berichtete über den Elefantenangriff. Sehen sie hier das YouTube-Video.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.