Bei Potsdam

Wildschweine auf dem Friedhof gejagt

wildschwein-dpa
1 von 1
Wildschwein-Plage auf Friedhof.

Potsdam - Jäger haben auf einem Friedhof bei Potsdam Wildschweine, Rehe und einen Fuchs erlegt. Die Tiere hatten immer wieder Schäden angerichtet und Bepflanzungen zerstört.

Insgesamt wurden bei der Treibjagd am Samstag neun Wildtiere geschossen. „Das ist ein gutes Ergebnis“, sagte Kirchhofsverwalter Olaf Ihlefeldt. Für die 13 Schützen sei das Jagen auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf schwierig gewesen, da aus Pietät nicht auf Gräber geschossen werde. 30 Helfer scheuchten die Tiere auf. Auf dem Kirchhof seien besonders Wildschweine heimisch.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Todes-Drama: 12 Menschen bei Himmelfahrts-Prozession auf Madeira erschlagen
Drama auf der portugiesischen Insel Madeira: 12 Menschen wurden bei einer Prozession zu Mariä Himmelfahrt von einem …
Todes-Drama: 12 Menschen bei Himmelfahrts-Prozession auf Madeira erschlagen
Archäologen wohl am Ziel: Danach haben sie seit Jahren gesucht
Seit Jahren sind Archäologen auf der Suche nach dem antiken Julias - jetzt sind sie nahe des Sees Genezareth wohl …
Archäologen wohl am Ziel: Danach haben sie seit Jahren gesucht