Großer Zulauf an Wetter-Posts auf Facebook

Der Winter kommt in die Region: Leser melden, wo jetzt schon Schnee liegt

Kassel. Während es in Kassel in den frühen Morgenstunden am Freitag nur für Schneeregen reichte, ging der Regen später vereinzelt in Schnee über. In anderen Teilen der Region liegt bereits Schnee. Vor allem im Norden berichteten viele HNA-Leser von einer geschlossenen Schneedecke.

Auf der Facebook-Seite der HNA berichteten Leser von unterschiedlichen Wetterlagen.

Besonders in Südniedersachsen hatte es reichlich geschneit: Aus der Stadt Göttingen, Rosdorf, Langenholtensen, Hillerse und Staufenberg erreichten uns Meldungen über geschlossene Schneedecken von unterschiedlicher Dicke. Die Winterdienste in Göttingen waren auf den Schnee vorbereitet und wurden von dem Niederschlag nicht überrascht. In Gieboldehausen etwa war von drei Zentimetern Schnee die Rede. In Hann. Münden waren die Straßen rutschig. Im Raum Northeim kam es trotz der glatten Straßen nur zu wenigen Bagatellunfällen, in Uslar im Solling blieb der Schnee zumindest in den Gärten liegen. Die Streudienste waren um Uslar alle im Einsatz, der Wintereinbruch verlief bislang ohne große Unfälle.

Auch weiter südlich wurde es am Freitagmorgen weiß: Aus dem Bebraer Ortsteil Solz im Kreis Hersfeld-Rotenbug wurde uns ebenso Schnee gemeldet, wie aus Immenhausen, Reinhardshagen und Trendelburg-Langenthal im Landkreis Kassel. In Vellmar hatte sich eine dünne Schneedecke gebildet, in Söhrewald-Wattenbach waren am Vormittag Wiesen und Dächer weiß überzogen.

Ebenso erreichten uns Schneemeldungen aus Waldkappel, Wehretal, Eschwege und Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis. Dort hatte sich in der Nacht ein Lastwagen auf der Landstraße zwischen Rambach und Rittmannshausen festgefahren, teilte die Polizei mit. Die Straße war bis 10 Uhr voll gesperrt. Aus Großalmerode und dem Ortsteil Rommerode wurde ebenfalls von Schnee berichtet.

Aktualisiert um 11.55 Uhr

In Fritzlar und Borken im Schwalm-Eder-Kreis dagegen blieb es bislang bei Schneeregen, in Kleinenglis und Haldorf habe es nur genieselt. In Felsberg ließ der Schnee ebenso auf sich warten, nur im Ortsteil Melgershausen waren die Autos am Morgen von einer dünnen Schicht überzogen. Ähnlich verhielt es sich in der Kasseler Innenstadt, in der der Schneeregen am frühen Morgen lediglich auf den geparkten Autos liegenblieb, wie auch in Wolfhagen und Bad Arolsen. Später schneite es in Kassel zwischen mehreren Niederschlagspausen immer wieder leicht.

Matschig ist es auch überwiegend im Kreis Waldeck-Frankenerg: In Frankenberg ist es nasskalt und grau, von Schnee war bislang noch nichts zu sehen. In Korbach hält sich auf den Feldern leichter Puderzucker, auf den Straßen blieb der Schnee nicht liegen. Anders die Situation auf dem Willinger Ettelsberg: Dort liegen gut fünf Zentimeter Schnee. Das reicht zwar noch nicht zum Skifahren, rodeln sollte aber schon klappen.

Die ausführliche Wettervorhersage für die Region gibt es hier in der Wetter-Rubrik von HNA.de

In Hessen und Südniedersachsen kann es wegen des Wetters zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen, der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glatteis, der Deutsche Wetterwarndienst geht sogar von bis zu fünf Zentimetern Neuschnee in den kommenden sechs Stunden für den Raum Kassel aus.

Der Ausblick : Bis Sonntag wird es nochmal etwas kälter und in weiten Teilen der Region fällt immer wieder Schnee. Ab Sonntag allerdings kommt über Nordhessen sogar ab und an die Sonne heraus, die neue Woche beginnt milder und wechselhaft mit Schnee oder Regen. (sal)

Rubriklistenbild: © Jürgen von Polier

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.