Übersicht der Pflichten bei Eis und Glätte

Der Winter lässt sich in der Region blicken: Wann es Schnee gibt

Kassel/Göttingen. Nach einem Wochenende mit Regen lässt sich zu Beginn der neuen Woche in Nordhessen und Südniedersachsen der Winter blicken.

Nach einem vielerorts verregneten Wochenende ändert sich die Wetterfarbe am Wochenanfang in vielen Teilen Deutschlands von grau zu weiß.

Für den Dienstagmorgen warnten die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach vor „verbreiteten Verkehrsbehinderungen“. Die Temperaturen liegen dann fast überall unter null Grad und die Flocken fallen bis in die Niederungen. Wegen des noch warmen Bodens könne dies vor allem auf Brücken zu Rutschpartien führen, so die Experten.

Die Aussichten für Nordhessen:

Der ersten Schneeflocken in der Region sind am Montag für den Werra-Meißner-Kreis und den  Kreis Waldeck-Frankenberg  vorhergesagt.  Am Dienstag gibt es dann auch die ersten Flocken im Kreis Hersfeld -Rotenburg und dem Schwalm-Eder-Kreis. Dazu sinken die Temperaturen nachts auf Minusgrade. In Stadt und Kreis Kassel wird es bei Temperaturen von maximal acht Grad, Wolken und Regen zu Beginn der Woche ungemütlich. Schnee ist in Hofgeismar und Wolfhagen für Mittwoch vorhergesagt - für das Stadtgebiet Kassel am Donnerstag. 

Die Aussichten für Südniedersachsen:

In Göttingen, Northeim und Uslar lassen die ersten Schneeflocken  bis Donnerstag auf sich warten.

Pflichten bei Glätte und Schnee:

Für Hauseigentümer:

Bei Schnee und Eis müssen Hausbesitzer räumen. Tun sie das nicht, haften sie unter Umständen für Unfälle. Das kann auch gelten, wenn der Unfall am frühen Morgen passiert. Im Winter besteht für Immobilienbesitzer eine Streu- und Räumpflicht in der Regel ab 7 Uhr.

Für Mieter:

Nicht immer sind die Eigentümer verpflichtet, zu streuen und Schnee zu schippen. Sie können die Räumpflichten auch auf Mieter übertragen. Diese sollten dann eine Haftpflichtversicherung haben, empfiehlt der Bund der Versicherten (BdV). Befindet sich der Mieter etwa bei der Arbeit und kann der Räumpflicht nicht nachkommen, haftet er, wenn jemand vor dem Haus zu Schaden kommt. (mit dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.