Wetter im Winter in Deutschland

Wintereinbruch mit Schnee-Chaos? Wetter-Experten warnen vor La Niña

Das Foto zeigt eine Winterlandschaft in Deutschland.
+
Mehrere Faktoren könnten den Winter 2021 in Deutschland entscheidend beeinflussen – unter anderem das La Niña-Ereignis (Symbolbild).

Ein sogenanntes La Niña-Ereignis könnte Wetter-Experten zufolge für einen eiskalten und schneereichen Winter in Deutschland sorgen.

Über die Prognosen für den Winter 2021 in Deutschland hatte echo24.de* schon häufiger berichtet. Faktoren wie Luftströmungen oder ein Polarwirbelsplit können die Wetterlage auf der ganzen Welt entscheidend beeinflussen. Und meist können Meteorologen solche Wetterereignisse schon Wochen im Voraus vorhersagen. Und sehr bald steht schon wieder ein solches Ereignis an, dass die Wetterlage in Deutschland entscheidend beeinflussen könnte – und zwar in Form von Schnee und Eis.

Laut echo24.de* könnte ein La Niña-Ereignis für einen eisigen und schneereichen Winter in Deutschland* sorgen. Doch was ist La Niña eigentlich? Einfach erklärt geht es um Meeresströmungen, die im Pazifischen Ozean auftreten. Kommt es zu La Niña ändert sich die Wassertemperatur. Das wiederum führt dazu, dass auch die Luft über dem Pazifik an Temperatur verliert. Weshalb La Niña ausgerechnet das Winter-Wetter in Deutschland beeinflussen könnte, erklärt echo24.de* im oben verlinkten Artikel. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.