Vorhersage für 2020/21

Wetter in Deutschland: Plötzlich ist die Vorhersage für den Winter 2020 ganz anders

Die Wetterdienste haben ihre erste Vorhersage für das Wetter im Winter in Deutschland korrigiert - und haben für Winterfreunde gute Nachrichten.

  • Wetter in Deutschland: Wie wird der Winter 2020/21?
  • Zwei Wetterdienste korrigieren ihre erste Vorhersage.
  • Jetzt erscheint die Prognose für Dezember, Januar und Februar in einem neuen Licht.

Update vom Freitag, 09.10.2020: Wie wird das Wetter im Winter 2020/21 in Deutschland? Eine erste Prognose des amerikanischen und europäischen Wetterdienstes fiel düster aus für Winterfreunde: Die Dienste sagten einen „Schmuddelwinter“ voraus (siehe Erstmeldung), in dem es viel regnet und kaum schneit. Doch jetzt haben beide Wetterdienste ihre Langzeitprognosen neu berechnet - mit einem positiven Ergebnis für alle Freunde von Schnee. Denn die Monate Dezember, Januar und Februar sollen deutlich kühler ausfallen als zunächst angenommen.

Doch was bedeutet das konkret? Der amerikanische Wetterdienst sagt voraus, dass der Dezember ein durchschnittlicher Monat wird und dabei weder zu warm, noch zu kalt ausfällt. „Gefühlt wäre das für den einen oder anderen von uns ein recht kalter Dezember, weil die vergangenen Dezember zwischen einem und drei Grad zu warm waren“, erklärt Wetter-Experte Dominik Jung.

Wetter in Deutschland: So wird der Winter - Prognose macht Schneefreunden Hoffnung

Ähnlich sieht der Trend für das Wetter im Januar und Februar in Deutschland aus. Das Langzeitmodell des amerikanischen Wetterdienstes sieht beide Monate zwar ein bis zwei Grad Celsius wärmer als im Klimamittel, ursprünglich fielen die Prognosen aber deutlich höher aus. „Für Winterfreunde gibt es ein klein wenig Hoffnung, dass wir in diesem Winter mit Schneefall und Schneedecken bis ins Tal rechnen können. Es ist zwar noch keine endgültige Prognose, aber ein erster Hoffnungsschimmer“, betont Jung.

Doch fällt auch genügend Niederschlag im Winter, um überhaupt eine Chance auf Schnee zu haben? Vor allem im Januar und Februar sieht es gut aus. In beiden Monaten soll es deutlich nasser werden, als im Klimamittel. „Das könnte in den Alpen der große Schneebringer werden, passend zur Wintersaison“, sagt Jung.

Wie wird das Wetter in Deutschland im Winter 2020? Die Prognosen haben sich geändert (Symbolbild).

Wetter in Deutschland: Wie wird der Winter? Meteorologe mit trauriger Vorhersage

Erstmeldung vom Donnerstag, 02.07.2020: Offenbach – Weiße Weihnachten, Schlitten fahren und einen Schneemann bauen: Für viele Menschen gehört Schnee einfach zum Winter dazu. Doch der Rekordwinter 2019/20 brachte nur wenig Schnee, stattdessen viele warme Tage und Regen. Wie sieht die Vorhersage für das Wetter im Winter 2020/21 in Deutschland aus? Es gibt erste Prognosen von zwei Wettermodellen. Erwartet Deutschland wieder ein Rekordwinter?

Wie wird der Winter 2020/21 in Deutschland? Erste Wetter-Vorhersagen

Wie wird das Wetter in Deutschland im Winter 2020? Es könnte ein Rekordwinter werden.

Doch vorher ein kurzer Rückblick auf den vergangenen Winter in Deutschland: Normalerweise liegt die Temperatur im Winter im Schnitt bei 0,2 Grad Celsius. Das Wetter im Winter 2019/20 bildete dabei mit 4,2 Grad Celsius eine große Ausnahme. Deshalb sprach Wetter-Experte Dominik Jung von Beginn an von einem Rekordwinter und einer „Vorhersage des Grauens“ für die Natur.  

Wetter in Deutschland: Winter-Rekorde im Überblick

Wärmste WinterDurchschnittstemperatur
20074,4 Grad
20204,2 Grad
19753,6 Grad
19903,6 Grad
20163,6 Grad (Quelle: Kachelmannwetter)
Kälteste WinterDurchschnittstemperatur
1963- 5,5 Grad
1940- 5 Grad
1929-4,9 Grad
1947-4,5 Grad
1942-3, 9 Grad (Quelle: Kachelmannwetter)

Er sollte Recht behalten. Der Winter 2019/20 war der zweitwärmste Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Deshalb ist es auch nicht überraschend, dass es 15 Prozent mehr Sonnenschein als im Schnitt gab. Allerdings regnete es auch mehr. Die Niederschlagsmenge – in den seltensten Fällen Schnee – lag 14 Prozent über dem Durchschnitt.

So wird der Winter 2020/21 in Deutschland: Wetter-Vorhersage für Dezember, Januar und Februar

Doch wie wird das Wetter im Winter 2020/21 in Deutschland? Zwei Wettermodelle haben erste Tendenzen veröffentlicht. Während der europäische Wetterdienst lediglich eine Vorhersage für den Dezember 2020 macht, hat der amerikanische Wetterdienst schon Prognosen für die Monate Dezember, Januar und Februar herausgegeben. Beide Vorhersagen ähneln sich.

Der europäische Wetterdienst rechnet im Dezember in ganz Europa mit einem zu warmen Winter. Nach ersten Berechnungen soll das Wetter im Dezember 2020 demnach in Deutschland um etwa ein Grad wärmer ausfallen als im Schnitt. Beim Niederschlag sieht der Wetterdienst einen eher trockenen Monat und unterscheidet sich dabei ein wenig von der Vorhersage der amerikanischen Kollegen.

Winter-Wetter in Deutschland mit weißer Weihnacht? Experte redet Klartext

Diese rechnen ebenfalls mit einem zu warmen Winter, gleichzeitig aber auch mit mehr Niederschlag als üblich. „In tiefen Lagen wird es vermutlich regnen, in höheren Lagen steigt die Wahrscheinlichkeit für Schnee“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.  

Das Wetter im Dezember, Januar und Februar in Deutschland soll rund 2 Grad wärmer als normal ausfallen. Ein zu nasser und warmer Winter deutet auf einen typischen Westwetterlagenwinter hin. „Die Tiefs kommen meist vom Atlantik, bringen milde Luft und jede Menge Regen und dazu wäre das Sturmpotenzial recht hoch. Es sieht nach einem typischen Schmuddelwinter aus“, kommentiert Wetterexperte Jung. (Von Christian Weihrauch) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.