Wintersturm in den USA: Airlines bieten Umbuchungen an

+
Schon im vergangenen Jahr lähmte eine Schneefront das Leben in New York und in weiten Teilen der Ostküste der USA. Reisende müssen nun wieder mit Einschränkungen rechnen. Foto: Chris Melzer

Laut Meteorologen werden heftige Schneestürme und Eiseskälte an der Ostküste der USA zu einem Winterchaos führen. Reisende können daher durch gestrichene Flüge betroffen sein. Doch eine kostenlose Umbuchung ist meist möglich.

Washington (dpa/tmn) - Der US-amerikanischen Ostküste steht ein Wintersturm bevor: "Jonas" soll viel Schnee bringen. Das hat auch Auswirkungen auf Reisende: Treten sie in diesen Tagen einen Flug in die USA an, checken sie besser vorher den Flugstatus.

Einige Airlines haben bereits Flüge gestrichen. Delta bietet Passagieren, die zwischen dem 22. und 24. Januar in die betroffenen Städte fliegen wollten, kostenlose Umbuchungen bis zum 27. Januar an. Die Airline weist außerdem darauf hin, dass bei Stornierung des Flugs oder erheblicher Verspätung Anspruch auf Rückerstattung besteht. Auch American Airlines bietet betroffenen Passagieren kostenlos Umbuchungen an.

United stellt den Service an den Flughäfen in Baltimore, Philadelphia, Washington Dulles und Washington National ab dem 22. Januar vorübergehend ein. Auch United bietet für betroffene Passagiere mit Tickets für den 22. bis 24. Januar kostenlose Umbuchungen auf Flüge bis zum 27. Januar.

American Airlines

Delta zu Winterwetter

United zu Wetter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.