1. Startseite
  2. Welt

Sky du Mont muss bitteren Schlag bei „Bares für Rares“ verkraften: „Wirtschaftlicher Totalschaden“

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Sky du Mont schaut ergriffen, die Jury bei „Bares für Rares“
Sky du Mont ist bei „Bares für Rares“ sichtlich ergriffen © Screenshots/ZDF

Bei „Bares für Rares“ möchte Sky du Mont ein geliebtes Erbstück verkaufen. Den Erlös möchte er an die Ukraine spenden. Doch der Betrag fällt viel kleiner aus als gedacht.

Schloss Drachenburg im Siebengebirge – Mit einem Sekretär aus dem 19. Jahrhundert steht Sky du Mont (75) am Mittwoch (22. Juni 2022) vor Horst Lichter. Bei „Bares für Rares“ möchte der Schauspieler das Erbstück, das bereits seiner Großmutter gehörte, verkaufen. Doch er merkt plötzlich, dass ihm dieser Abschied gar nicht leicht fällt.

Sky du Mont verkauft Möbelstück mit sentimentalem Wert

„Ich entdecke gerade, dass mich Wehmut trifft“, sagt der 75-Jährige mit einem schwermütigen Gesichtsausdruck, „Das Stück kenne ich seitdem ich denken kann und meine Mutter auch“. Es ist nicht der Verlust des Möbelstücks, dass ihn beschäftige, sondern das Begreifen, dass etwas zu Ende geht.

Mit nach Hause nehmen möchte er das antike Stück trotzdem nicht. „Im Keller nutzt es niemandem was“, erklärt der Schauspieler – außerdem möchte er den Erlös spenden, wie tz.de berichtet. Doch der Wert fällt schon hier viel geringer aus als gedacht. Der Experte schätzt den Sekretär auf 3800 bis 4000 Euro.

Der Sekretär, den Sky du Mont anbietet
Das ist der Sekretär, den Sky du Mont anbietet © Screenshot/ZDF

„Bares für Rares“-Händler erschrecken über Restaurationsgebühr

Leider weist das Möbelstück trotz Restauration einige Schäden auf. Im Händlerraum fangen die Gebote bei 500 Euro an. Da rückt der 75-Jährige mit der Sprache raus und erklärt, dass er vor einigen Jahren 10.000 Euro in die Restauration des Möbelstücks gesteckt habe.

Drei Händler bei Bares für Rares, Daniel hat seine Hände gefaltet
Daniel fragt Sky, ob er das schöne Stück nicht doch wieder mit nach Hause nehmen möchte © Screenshot/ZDF

Wolfgang Pauritsch zeigt sich erschrocken: „Aber dann ist das ja ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das ist dann nur eine Schadensbegrenzung, was wir hier machen. Auf diesen Preis werden wir hier nie kommen!“ Und Daniel Meyer versucht sogar an den Schauspieler zu appellieren: „Können Sie es nicht selber noch irgendwo hinstellen?“

Schweren Herzens gibt Sky du Mont sein Erbstück ab

Doch Sky du Mont hat seine Entscheidung bereits gefasst: „Ich hab so viele Sachen, es geht nicht!“ Schließlich verkauft er das schöne Teil für magere 1800 Euro. Immerhin legt Daniel Meyer dann noch 200 Euro drauf, als Sky du Mont ihm erklärt, dass er das Geld spenden möchte. Trotzdem schmerzt es beim Zuschauen, denn man sieht dem Schauspieler an, wie sehr ihn die Situation ergreift.

Anders dürfte es diesem Verkäufer gegangen sein: Er erhoffte sich bei „Bares für Rares“ 1000 Euro für seinen Goldschmuck und erhielt das sechsfache! Verwendete Quellen: ZDF Mediathek

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion