Wochenendwetter: November-Nebel mit ein paar Sonnenstrahlen

+
Dichter Nebel behindert in Berlin den morgendlichen Berufsverkehr. Foto: Wolfgang Kumm

Offenbach (dpa) - Ungemütlich-graues Novemberwetter bestimmt das Wochenendwetter in Deutschland, und nach wie vor ist kein Kälteeinbruch in Sicht. Die Temperaturen bleiben tagsüber durchweg deutlich im Plus, nur nachts kann es lokal leichten Frost geben.

Überall muss mit Nebel gerechnet werden, mancherorts den ganzen Tag, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag berichtete. Dort, wo die Sonne sich durch die graue Suppe kämpft - das kann bis zum Mittag dauern -, gibt es einen Mix aus Sonnenschein und Wolken. Am Alpenrand scheint die Sonne am Sonntag bei Föhn bis zum Abend.

Am Samstag und Sonntag sollen die Temperaturen 8 bis 13 Grad erreichen, auf den Bergen ist es ein wenig kühler. In der nächsten Woche geht es ähnlich weiter: "Eine Umstellung auf windiges und kühles Spätherbstwetter ist bisher nicht in Sicht", sagte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.